Fußball: 4. Dinkelcup am Samstag
Reißt endlich die schwarze RWN-Serie?

Nienborg -

Sie nennen diese Titelkämpfe liebevoll die Fußball-Dorfmeisterschaft in der Gemeinde. Und den Champion der Seniorenmannschaften und Alte-Herren-Teams ermitteln sie am kommenden Samstag (27. Juli) im Nienborger Eichenstadion. Der diesjährige Gastgeber hofft auf ein deutlich besseres Abschneiden als in den letzten drei Jahren.

Dienstag, 23.07.2019, 23:00 Uhr
Drei Spiele, 135 Minuten Fußball – aber nur ein Verein darf sich hinterher Dorfmeister nennen. Rot-Weiß Nienborg, der SC Ahle und der SV Heek kämpfen Samstag um den Dinkelcup.
Drei Spiele, 135 Minuten Fußball – aber nur ein Verein darf sich hinterher Dorfmeister nennen. Rot-Weiß Nienborg, der SC Ahle und der SV Heek kämpfen Samstag um den Dinkelcup. Foto: Mensing

Die Fußballer jedenfalls befinden sich aktuell mitten in der Vorbereitung auf die anstehende Saison. Da ist der Dinkelcup für die ersten Mannschaften des SC Ahle, SV Heek und RW Nienborg eine sehr gute Standortbestimmung. Zum Auftakt der vierten Auflage dieses Turniers stehen sich Samstag um 15.30 Uhr die B-Ligisten aus Ahle und Nienborg gegenüber. Eine Stunde später treffen die Rot-Weißen auf den A-Ligisten aus Heek. Zum Abschluss treten um 17.30 Uhr der SC Ahle und der SV Heek gegeneinander an.

Die Spiele dauern jeweils 45 Minuten. Das Turnier ist auch ein Stelldichein der neuen Trainer. So haben die Ahler zur neuen Saison Michael Haeske von TuS Wüllen verpflichtet. Für ihn ist es seine erste Trainerstation. Er übernimmt das Zepter von Tobias Haverkock, der drei Jahre in Ahle tätig war und nun zu seinem Stammverein ASC Schöppingen zurückgekehrt ist. Unterstützt wird der neue Coach von Co-Trainer Julian Feldhaus.

SV Heek mit prominenter Verstärkung

Eine namhafte Verpflichtung gelang dem SV Heek. Hier hat Rainer Hackenfort das Ruder von Michael Buß übernommen. Hackenfort war zuvor drei Jahre als Spielertrainer in Wüllen tätig. Mit den Wüllenern gelang ihm der Aufstieg von der Kreisliga A in die Bezirksklasse.

Für die Rot-Weißen aus Nienborg verliefen die ersten drei Turniere nicht sonderlich erfolgreich. Ihnen gelang beim Dinkelcup bislang kein einziger Sieg. Die Turniersiege teilten sich bislang der SC Ahle, der zwei Mal erfolgreich war, und der SV Heek, der im vergangenen Jahr den Cup im heimischen Dinkelstadion gewann.

RWN-Oldies sind Titelverteidiger

Besser machten es hingegen die Alten Herren aus Nienborg. Sie gewannen die Erstauflage der Dorfmeisterschaft im vergangenen Jahr durch zwei Siege und gehen am Samstag als Titelverteidiger an den Start. Das Turnier für die Oldies beginnt um 16 Uhr mit dem Spiel SC Ahle gegen SV Heek. Um 16.45 Uhr spielt RWN gegen den SV Heek, ehe zum Abschluss um 17.30 Uhr das Match zwischen RW Nienborg und SV Heek angepfiffen wird. Die Partien der Alten Herren dauern jeweils 35 Minuten.

Direkt nach den letzten beiden Begegnungen wird Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff die Siegerehrung vornehmen. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6800816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35329%2F
Angst vor PCB: Baustelle liegt still
Schüler und Lehrer wehren sich: Angst vor PCB: Baustelle liegt still
Nachrichten-Ticker