Fußballferien im Eichenstadion
Lob für eine Meisterleistung

Nienborg -

„Das war eine logistische Meisterleistung“, war Martin Mensing, 1. Vorsitzender von RW Nienborg, voll des Lobes über die Sparkassen-Fußballferien.

Dienstag, 11.08.2020, 07:58 Uhr
Insgesamt wurden sechs Gruppen gebildet. Jugendgeschäftsführerin Ulrike Loske (steh. 2.v.l.), Jugendobfrau Linda Loske (steh., l.) und das Helferteam hatten alles im Griff.
Insgesamt wurden sechs Gruppen gebildet. Jugendgeschäftsführerin Ulrike Loske (steh. 2.v.l.), Jugendobfrau Linda Loske (steh., l.) und das Helferteam hatten alles im Griff. Foto: Verein

85 Kinder und Jugendliche, von den Mini-Kickern bis zur C-Jugend, tummelten sich an drei Tagen im Nienborger Eichenstadion. Alle trugen ein neues Trikot mit ihrem Namen. Damit hatten die Trainer keine Schwierigkeiten, die Nachwuchsfußballer anzusprechen.

Von morgens bis nachmittags stand das runde Leder mit abwechslungsreichen Einheiten im Mittelpunkt. Im Vordergrund standen auch Spaß und Zusammenhalt, besonders das Miteinander und das Verhalten untereinander funktionierte hervorragend.

Eine Abwechslung boten vier Frauen von „Viva Con Agua St. Pauli“ aus Hamburg. Bei einer bunten Wasseraktion und einem Quiz war Wasser das zentrale Thema. Als Anerkennung für ihre sehr guten Leistungen erhielten alle Kids eine Urkunde. Der gemeinnützige Verein setzt sich dafür ein, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

Fußballferien in Nienborg

1/6
  • Ferienschule RW Nienborg 2020

    Foto: Verein
  • Ferienschule RW Nienborg 2020

    Foto: Verein
  • Ferienschule RW Nienborg 2020

    Foto: Verein
  • Ferienschule RW Nienborg 2020

    Foto: Verein
  • Ferienschule RW Nienborg 2020

    Foto: Verein
  • Ferienschule RW Nienborg 2020

    Foto: Verein

Im Zeichen von Corona hatten die Verantwortlichen der Erlebniswelt Fußball aus Heiden und des SC Rot-Weiß Nienborg sehr viel zu beachten. Während die Kids auf kleinen Spielfeldern trainierten, wurde die übrige Rasenfläche bewässert.

Die Mädels und Jungs waren in sechs Kleingruppen eingeteilt, in denen sie auch gemeinsam das Mittagessen einnahmen. „Dafür bietet das Eichenstadion allerbeste Voraussetzungen. Die Sportanlage ist ein Traum“, sagte Jannik Wegner, Ansprechpartner der Erlebniswelt Fußball. Ein großes Lob spendete er dem Verein. „Hier ist alles bis ins kleinste Detail organisiert“, zog er den Hut besonders vor Ulrike Loske (Jugendgeschäftsführerin), Linda Loske (Jugendobfrau) und dem Helferteam.

„Die Abstimmung mit dem Verein war sehr gut“, urteilte Wegner. Zum Abschluss erhielt der Verein als Präsent einen Satz Trikots von der Erlebniswelt Fußball, von der Sparkasse Westmünsterland wurde die Aktion mit 500 Euro unterstützt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7529581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35329%2F
Nachrichten-Ticker