Fußball: Kreisliga A1
Youngster Wenke trifft, Böcker pariert

Nienborg -

Aufsteiger Rot-Weiß Nienborg hat zurück in die Erfolgsspur gefunden und den nächsten Dreier für den Klassenerhalt gesammelt. Den 3:0 (3:0)-Erfolg bei der zweiten Mannschaft von Eintracht Ahaus wollte Rick Reekers allerdings relativiert wissen.

Sonntag, 04.10.2020, 17:03 Uhr
Kevin Böcker hielt seinen Kasten sauber.
Kevin Böcker hielt seinen Kasten sauber. Foto: Angelika Hoof

„Unser Sieg hier in Ahaus geht absolut in Ordnung“, stellte der Spielertrainer fest. „Alleine schon wegen der richtig starken ersten halben Stunde. Allerdings fiel er zu deutlich aus. Ein 3:0 – so klar waren die Unterschiede dann doch nicht. Aber wir haben unsere Chancen dieses Mal sehr konsequent genutzt, das hat die Sache einfacher gemacht.“

Lukas Lütke-Wissing markierte bei der Eintracht-Reserve tatsächlich schon nach fünf Minuten das schnelle 1:0 für die Gäste und erhöhte auch in der 32. Minute für die Nienborger. Allerdings nicht etwa auf 2:0, sondern bereits auf 3:0. Denn Youngster Leon Wenke hatte zwischenzeitlich längst das zweite RWN-Tor markiert. Das waren gerade einmal elf Minuten verstrichen.

Sonderlob für Wenke und Böcker

„Ich habe ja immer gesagt, dass unsere erste Elf fußballerisch richtig gut ist. Schön, wenn jetzt auch ein A-Junior wie Leon seinen Teil an unserem Erfolg beiträgt“, lobte Reekers später auch den Keeper. „Kevin Böcker war heute definitiv unser bester Mann. Er hat für uns schon kurz vor der Pause Kopf und Kragen riskiert, war nachher nicht mehr zu überwinden. Das war wichtig. Weil wir nach dem 3:0 zu sehr nachgelassen haben.“ Vielleicht habe die ziemlich deutliche Führung für zu viele Nachlässigkeiten gesorgt, konnte Rick Reekers darüber nur spekulieren. Einerlei – RWN hatte sich die drei Punkte verdient.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7616938?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35329%2F
Nachrichten-Ticker