Fußball: Kreisliga A 1 AH/COE
RW Nienborg leistet sich zu viele Fehler

Nienborg -

Grobe Einzelschnitzer haben Rot-Weiß Nienborg möglicherweise um Zählbares gebracht beim SuS Stadtlohn II. „Irgendwann kannst du das als Mannschaft nicht mehr ausgleichen“, sagte Spielertrainer Rick Reekers und dachte an die drei Böcke seiner Hintermannschaft bei der 2:4-Niederlage zurück.

Folgerichtig war es also irgendwie schon, dass der SuS die Partie gewann. Dabei hätte es auch anders laufen können.

Sonntag, 18.10.2020, 19:12 Uhr

Leon Reekers entschied sich für einen Torschuss, den SuS-Schlussmann Mark Kemper gut parierte, anstatt einen der beiden besser postierten Mitspieler zu bedienen. Das hätte das 1:0 sein können, stattdessen landete ein zu kurz getimter Kopfball nicht bei RW-Torwart Kevin Bröker, sondern bei Tim Böing, der die Führung der Gastgeber markierte (7.).

Rick Reekers verwandelte einen an Julian Baving verursachten Strafstoß (33.) und auch nach der Pause war Nienborg gut in der Partie, verpasste aber das 2:1. Das besorgte hingegen Mario Schriever für den SuS (62.), Niclas Kloster machte den Deckel drauf (73., 80.). „Zwei davon waren Geschenke“, klagte der RWN-Coach.

Immerhin verkürzte Josef Hemker umgehend (80.). Der stark aufgelegte Kemper entschärfte Reekers‘ gut getretenen Freistoß (85.) und nahm RWN damit den letzten Glauben an einen möglichen Punktgewinn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7638069?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35329%2F
Nachrichten-Ticker