Fußball: Kreisliga A
Union Wessum ist zu abgezockt

Nienborg -

Union Wessum mischt in der Kreisliga A1 oben mit und verbesserte sich am Sonntag auf Platz drei. Das lässt erahnen: Aufsteiger Rot-Weiß Nienborg hat sein Heimspiel gegen die Wessumer verloren.

Sonntag, 25.10.2020, 20:01 Uhr
Rick Reekers
Rick Reekers Foto: Angelika Hoof

So war es dann auch. 0:2 lautete der Endstand nach 90 Minuten. Beide Treffer der Gäste fielen schon im ersten Durchgang. Für Rick Reekers war das folgerichtig. „Wir haben in der ersten halben Stunde überhaupt keinen Zugriff aufs Spiel bekommen. Erst als wir dann hinten lagen, da wurde es etwas besser“, so der Spielertrainer der Rot-Weißen.

Für Wessum hatte Frank Rose bereits nach sieben Minuten das 1:0 erzielt. Dumm für RWN, dass den Unionlern noch vor dem Seitenwechsel durch Jannik Witte ein zweites Tor gelang (38.).

Zuversichtlich sollte die Nienborger allerdings stimmen, dass es im zweiten Abschnitt eine weitaus bessere Vorstellung war. „Ich würde sogar behaupten, dass wir da spielbestimmend waren“, meinte Reekers hinterher. „Nur das Spiel zu drehen, das ist uns eben nicht mehr gelungen.“

Fazit des RWN-Übungsleiters: „Heute hat im Endeffekt dann eben die Mannschaft mit deutlich mehr Erfahrung gewonnen. Union Wessum hat das abgezockt gemacht.“ Und RW Nienborg kann daraus nur lernen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7648228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35329%2F
Nachrichten-Ticker