SC Nordwalde vor dem Saisonstart
Umbruch hat Priorität

Nordwalde -

Am Samstag um 17 Uhr müssen die Handballer des SC Nordwalde und Trainer Christian Hülskötter in Ibbenbüren ihr erstes Spiel absolvieren.

Freitag, 13.09.2013, 16:09 Uhr

Immer höher, schneller, weiter – das will man sicherlich ein Stück weit auch beim SC Nordwalde. Trotzdem hat der Tabellenplatz beim SCN in dieser Saison keine Priorität. Für die Landesligahandballer geht es vielmehr darum, den Umbruch einzuleiten. „Wir wollen vornehmlich junge Spieler integrieren“, gibt Neu-Coach Christian Hülskötter als Saisonziel an, „der Tabellenplatz ist eigentlich zweitrangig.“ Wichtiger sei es auch in den nächsten Jahren noch eine schlagkräftige Truppe zusammen zu bekommen. Hülskötter: „Die älteren Spieler werden ja auch nicht jünger.“

Deshalb hat Hülskötter, der im Sommer Holger Wilke als Trainer ablöste, auch nicht vor, den Nachwuchskräften nur spartanisch Einsatzzeiten zu gewähren, sondern wird auch in brenzligen Situationen auf die jungen Spieler setzen. „Ich werde sie nicht nur bringen, wenn das Spiel schon gelaufen ist oder wir hoch führen“, kündigt Hülskötter an.

Den Anfang kann der Trainer am Samstag machen. Um 17.15 Uhr startet der SCN bei der Ibbenbürener SpVg in die neue Spielzeit. Das dürfte keine leichte Aufgabe werden. Mit dem Mitfavoriten auf den Aufstieg haben die Nordwalder „einen dicken Brocken vor der Brust“, so Hülskötter. Aber auch die nächsten Kontrahenten scheinen keine Leichtgewichte zu sein. Hülskötter: „In den ersten vier Spielen haben wir drei Gegner, die am Ende der Saison wahrscheinlich unter den ersten Fünf landen.“

Aber Sorgen muss man sich beim SCN nicht machen. Die Vorbereitung lief gut. Nicht nur, dass Hülskötter eine hohe Trainingsbeteiligung verzeichnete, auch sonst lief‘s gut. Bei der Kennedy-Trophy unterlag man erst im Finale und zeigte ansonsten eine gute Leistung. „Natürlich konnten wir noch nicht alle neuen Sachen, die ich mir so vorstelle, voll umsetzen. Das ist in der kurzen Zeit aber auch nicht möglich“, meint Hülskötter. Dennoch ist der SCN vorbereitet: „Wir sind auf jeden Fall für den Saisonstart gerüstet.“

»Wir wollen vornehmlich junge Spieler integrieren.«

Christian Hülskötter

»«

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1909271?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F1797302%2F2037838%2F
Vor 65 Jahren: Kaiserlicher Besuch in Warendorf
12. November 1954: Der Kaiser von Äthopien, Haile Selassie (Mitte, dunkle Haare) wird am Warendorfer Bahnhof von Bürgermeister Josef Heinermann, Stadtdirektor Dr. Karl Schnettler, Landrat Dr. Josef Höchst, dem Regierungspräsident Franz Hackethal, dem Landesminister Dr. Johannes Peters und Bundesernährungsminister Heinrich Lübke empfangen.
Nachrichten-Ticker