Sportkegeln in Nordwalde
Wenigstens der Zusatzpunkt

Nordwalde -

Den sechsten Spieltag hatte die Erste des KSC 88 Nordwalde auswärts beim BSV Ostbevern 2 zu bestreiten. Einen Punkt wollten sie holen, die Akteure um Mannschaftsführer Marcus Klaus. Es hätte aber fast eine nicht vorhersehbare Überraschung gegeben.

Mittwoch, 03.12.2014, 17:12 Uhr

87 Holz Rückstand mussten der erste Block mit einem überragend aufspielenden Sven Beckschulte (752) und dem diesmal nicht ganz so starken Sebastian Hagen (713) gegen Benedikt Finke (810) und Nico Hornig (742) hinnehmen. Die 742 mussten im zweiten Block noch geschlagen werden, um den Auswärtspunkt zu sichern.

Nach 90 gespielten Kugeln waren es nur noch fünf Holz Rückstand. Auf der letzten Bahn erlitt der bis dahin hervorragend agierende Josef Flothkötter (696) dann aber einen starken Einbruch und musste sich den Gegnern geschlagen geben.

Marcus Klaus (763) präsentierte sich von Anfang bis Ende in Bestform und konnte Klaus auf der Landwehr (713) und Johannes Hornig (734) hinter sich lassen.

Damit war den Nordwaldern der Zusatzpunkt beim Endstand von 3000:2924 (Zusatzwertung 20:16) und damit 2:1 gesichert.

2:1 gewann die Zweite des KSC ihr Heimspiel gegen DJK Grün-Weiß Nottuln 3. Sehr gut präsentierten sich Gerrit Slenzka (617) und Heinz Große-Festert (662) im ersten Block und konnten 43 Holz Vorsprung gegen Tom Drewitz (601) und Aloys Terlau (635) erspielen. Heinz-Jürgen Fischer (616) und Josef Flothkötter (629) mussten dann zwar 30 Holz gegen Robin Graes (667) und Ulrich Wübbels (608) einbüßen, gingen dann aber beim Endstand von 2524:2511 (ZW 19:17) als Sieger von der Bahn.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2919807?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F2595149%2F4846697%2F
Nachrichten-Ticker