Sportkegeln beim KSC 88
KSC 88 startet mit Auswärtssieg

Nordwalde -

SportkegelnDen ersten Spieltag der Rückrunde musste der KSC 88 Nordwalde bei der KV Gütersloh-Rheda 3 absolvieren und dabei auf Stammspieler Sven Beckschulte verzichten. Dennoch war die Devise, den Zusatzpunkt aus Ostwestfalen zu holen.

Dienstag, 13.01.2015, 15:01 Uhr

Den ersten Spieltag der Rückrunde musste der KSC 88 Nordwalde bei der KV Gütersloh-Rheda 3 absolvieren und dabei auf Stammspieler Sven Beckschulte verzichten. Dennoch war die Devise, den Zusatzpunkt aus Ostwestfalen zu holen. Völlig überrascht zeigten sich die Gastgeber, als Marcus Klaus mit dem Tagessieg von 796 Hölzern zusammen mit Sebastian Hagen (729) gleich 119 Holz Vorsprung gegen Erik Klodt (667) und Siegfried Buba (739) herausspielten. Damit hatte an diesem Vormittag wohl kaum jemand gerechnet und plötzlich waren die Weichen auf Sieg gestellt.

Konnte aber Josef Flothkötter zusammen mit Heinz Fischer diesen Vorsprung halten? Es wurde äußerst spannend, als Flothkötter plötzlich Schwierigkeiten mit den „Bauern“ bekam und am Ende mit 619 Holz die Bahnen verlassen musste. Heinz Fischer behielt in seiner Rolle des Ersatzspielers die Nerven und überzeugte mit 702 Zählern, so dass am Ende gegen Norbert Bänsch (730) und Tobias Hesmer (694) noch sieben Holz Plus auf dem Nordwalder Konto standen. Spannender hätte es kaum sein können. Mit dem Endstand von 2837:2830 (Zusatzwertung 18:18) und damit 3:0 aus Nordwalder Sicht, gab es trotz des langen Fahrweges doch nur zufriedene Gesichter im Nordwalder Kader.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2998379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F4846684%2F4846696%2F
Nachrichten-Ticker