Turnen beim SC Nordwalde
Inoffizieller Einzelsieg für Luna Giesen

Nordwalde -

Eine erfolgreiche Premiere des „neuen“ Wettkampfformates der Turngaue Minden-Ravensberg und Münsterland bestritten die Turnerinnen des SC Nordwalde und Arminia Ochtrup am Wochenende in der Kreissporthalle in Ibbenbüren. In bunten, vereinsübergreifenden Mannschaften bündelten beide Turngaue ihre jeweiligen Stärken und „duellierten“ sich so in fünf Wettkampfklassen. In vier von fünf Entscheidungen hatten die Münsterland-Teams am Ende die Nase vorne – ein tolles Ergebnis für die Turnerinnen aus Ochtrup und Nordwalde.

Dienstag, 05.07.2016, 15:07 Uhr

Erfolgreich in Ibbenbüren: Luna Giesen, Ruth Ludowicy, Maj Lill Eppe und Marielle Hemsing.
Erfolgreich in Ibbenbüren: Luna Giesen, Ruth Ludowicy, Maj Lill Eppe und Marielle Hemsing. Foto: SCN

Mit vier Turnerinnen, die sich jeweils bei den Einzelmeisterschaften qualifiziert hatten, war der SC Nordwalde vertreten. In der Leistungsklasse 3 ging Ruth Ludowicy an die Geräte und trumpfte für das Münsterland neben dem Sprung besonders am Balken und am Boden mit der zweithöchsten Tageswertung auf. Die Belohnung war, gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen aus dem Münsterland, ein verdienter Platz eins.

Luna Giesen erwischte in der nächst höheren Leistungsklasse 2 einen großartigen Tag und steuerte an vier Geräten wichtige Punkte fürs Münsterland bei, welche ihr auch den inoffiziellen Einzelsieg in diesem Durchlauf bescherten. Ihre stärksten Geräte waren der Balken und der Sprung und auch Lunas Wettkampf endete auf dem ersten Treppchen.

In der anschließenden Runde gingen Maj Lill Eppe und Marielle Hemsing ins Rennen – beide in der höchsten Kürstufe, allerdings in zwei unterschiedlichen Mannschaften. Besonders gut lief es für die beiden am Balken und Boden. Marielle startete zusätzlich am Sprung, während Maj Lill an ihrem Spezialgerät, dem Barren, gefragt war. Mit der jeweiligen Ausbeute der Punkte zeigte sich Trainerin Inga Eppe hochzufrieden.

Während Maj Lill Eppe sich mit ihrer Formation bei der Siegerehrung auf dem zweiten Platz formieren durfte, schrappte Marielle Hemsing samt Team knapp am Podium vorbei und musste der Minden-Ravensberger Formation den Vortritt lassen. Zur Freude aller wurde der vierte Rang dennoch mit einem Pokal honoriert, so dass keine schlechte Laune aufkam. „Das war eine gelungene Veranstaltung – sämtliche Mannschaftsergebnisse lagen eng beieinander und den Zuschauern wurde ein spannender Wettstreit auf Augenhöhe geboten“, resümierte Kampfrichterin Petra Otte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4137962?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F4846671%2F4846677%2F
Bürgerbus kollidiert mit Auto
Vier Schwerverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto
Nachrichten-Ticker