Fußball: Frauen-Bezirksliga 6
FC Nordwalde gewinnt mit 3:0 gegen Ahaus

Nordwalde -

Im Spitzenspiel in der Frauen-Bezirksliga hatte der FC Nordwalde gegen den Tabellenvierten Eintracht Ahaus eindeutig die Hosen an und gewann klar und verdient mit 3:0 (1:0).

Montag, 27.03.2017, 16:03 Uhr

Die Fußballerinnen des FC Nordwalde (hier Nina Wobbe, li., gegen Shanice Lüttecke, die für den TuS Altenberge ebenfalls ein Tor erzielte) gingen durch Wobbe in Führung.
Die Fußballerinnen des FC Nordwalde (hier Nina Wobbe, li., gegen Shanice Lüttecke, die für den TuS Altenberge ebenfalls ein Tor erzielte) gingen durch Wobbe in Führung. Foto: Thomas Strack

Im Spitzenspiel in der Frauen-Bezirksliga hatte der FC Nordwalde gegen den Tabellenvierten Eintracht Ahaus eindeutig die Hosen an und gewann klar und verdient mit 3:0 (1:0). „Das war wirklich ein Spitzenspiel. Ahaus hatte bis dahin jedes seiner Auswärtsspiel gewonnen, wir hatten noch kein Heimspiel verloren. Und das ist auch so geblieben, wir hätten sogar noch höher als 3:0 gewinnen können“, fasste Trainer Hennes Jerzinowski die zweimal 45 Minuten zusammen und führte den ein oder anderen Pfosten- und Lattenknaller als Beweis an.

Nach zehn Minuten hatte Anna Spieker bereits die Führung auf dem Stiefel, scheiterte jedoch an der guten Ahauser Torfrau. Ebenso Lena Grimme, die kurz danach zum 1:0 hätte einschießen können. Nina Wobbe besorgte schlussendlich die Führung, als sie in der 30. Minute nach einer Kombination über Anke Markmann, die nur den Pfosten traf, den Abpraller in die Maschen donnerte.

Nach dem Wechsel steuerte endlich auch Anna Spieker ihre Törchen bei. Sie traf in der 68. und 72. Minute per Doppelschlag nach Zuspiel von Anke Markmann und erzielte damit ihre Tore 26 und 27. „Sie hat sogar noch den Torwart ausgespielt dabei“, lobte sie ihr Trainer. Sandra Thiemann, Lena Grimme und Nna Wobbe hatten weitere Einschussmöglichkeiten, konnten aber das Ergebnis in Zahlen nicht verbessern.

Der 1. FC Nordwalde bleibt damit Ligaprimus Turo Darfeld, das Matellia Metelen mit 4:0 bezwungen hat, punktgleich (beide 53) auf den Fersen.

Am Donnerstag um 19.30 Uhr treten die Nordwalder Fußballerinnen zum Viertelfinale des Kreispokals beim Tabellen-13. (21 Punkte) Matellia Metelen an. Drei Tage später müssen sie gegen dieselbe Mannschaft in der Meisterschaft auf den Platz, erneut in Metelen. Beides Spiele sollten für den Tabellenzweiten kein Problem sein – wenn man den Gegner nicht unterschätzt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4730738?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F4846667%2F4846668%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker