Handball: Kreisliga
Nordwalder Angriffswirbel bringt 41:29-Kantersieg

Nordwalde -

Die Handballer des SC Nordwalder festigten dank eines 41:29-Sieges gegen den TuS Recke II Tabellenplatz sechs. Was der letztlich Wert ist im Hinblick auf die Qualifikation für die neue Kreisliga, ist noch nicht absehbar.

Montag, 03.04.2017, 14:04 Uhr

Die Handballer des SC Nordwalde kommen ihrem Ziel, die Qualifikation für die eingleisige Kreisliga 2017/18, immer näher. Am Sonntag fegte das Team von Trainer Reinhard Hölscher den TuS Recke II mit 41:29 (19:16) aus der Halle und verbesserte sich auf Tabellenplatz sechs der Kreisliga.

In einem Spiel, in dem vornehmlich die Angriffsreihen Akzente setzen, taten sich die Nordwalder zunächst schwer gegen das Team aus Recke . Noch in der 24. Minute behaupteten sie eine 14:13-Führung, so dass sich zu dem Zeitpunkt das dramatische Finale noch nicht abzeichnete. Patrick Rathmann brachte den SCN mit 15:14 in der 26. Minute in Führung. Beim 19:16-Halbzeitstand war noch keine Entscheidung gefallen.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Recker bis zum 23:25 in der 46. Minute auf Tuchfühlung. Dann aber hatten sie dem Nordwalder Angriffswirbel nichts mehr entgegenzusetzen. „Entscheidend war, dass wir heute die besser besetzte Bank hatten. Wir waren mit 14 Spielern gut besetzt. Das war ausschlaggebend“, betrieb SCN-Trainer Hölscher Ursachenforschung.

Für den SC Nordwalde trafen: Elshoff (4), Hülskötter (2), Ruck (1), Töns (7), Liesenkötter (1), Volpers (1), P. Rathmann (11/3), Heitmann (1), Weischer (1), Büchter (1), Teuber (5), Brüggemann (6)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4744928?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F4846667%2F4896966%2F
Die alte Leier: Preußen Münster spielt in Meppen wie ein Absteiger
Münsters Ole Kittner (rechts) blockt in dieser Szene Meppens Torschützen Deniz Undav ab.
Nachrichten-Ticker