Tennis im TC Nordwalde
Nordwaldes Herren 55 auf Aufstiegskurs

Nordwalde -

Die Herren 55 im TC Nordwalde sind auf bestem Weg in die Aufstiegsrunde zur Regionalliga. Sie gewannen das Spitzenspiel gegen den TC Marl mit 8:1.

Sonntag, 11.06.2017, 18:06 Uhr

Norbert Markmann (li.) und Wilfried Bücker trugen wichtige Punkte zum 8:1-Sieg des TC Nordwalde bei.
Norbert Markmann (2. v. re.) und Wilfried Bücker (re.) trugen wichtige Punkte zum 8:1-Sieg des TC Nordwalde bei. Foto: TC Nordwalde

Durch einem überragenden und in dieser Höhe auch überraschenden 8:1-Erfolg auf der eigenen Anlage über den TC Marl 33 haben die Herren 55 des TC Nordwalde 21 nun die alleinige Tabellenführung in ihrer Gruppe der Westfalenliga übernommen. Mit diesem Sieg wiesen sie den ebenfalls als Aufstiegskandidaten geltenden Gast eindeutig in die Schranken und erstickten dessen Aufstiegshoffnungen im Keim.

Von Beginn an zeigten die Nordwalder auf dem Platz ihren absoluten Siegeswillen und dass sie die Punkte am Ort behalten wollten. Für die Führung sorgte Michael Wissing . Er und sein Gegner hatten eine ähnliche Spielanlage doch Wissing zeigte sich als der Geduldigere und fuhr so mit 6:4, 6:3 einen ungefährdeten Erfolg ein.

Den einzigen Punkt zum zwischenzeitlichen Ausgleich gab Wolfgang Altrogge kurz danach ab. Er ging leicht angeschlagen ins Match, was man ihm während der Ballwechsel auch anmerkte. Nach zwei ausgeglichenen Sätzen musste er sich schließlich im Match-Tie-Break mit 6:4, 2:6, 7:10 geschlagen geben.

Match des Tages war sicher das von Reinhold Henrichmann. In seiner ersten Saison überhaupt als Tennisspieler fuhr er seinen ersten Sieg ein, und das gleich in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Umso größer war seine Freude dann auch nach einem anscheinend nicht enden wollenden, spannenden Match, das er nach fast drei Stunden mit einem 7:6, 6:7, 10:8-Erfolg für sich entschied.

Wilfried Bücker baute die Führung anschließend auf 3:1 aus. Den ersten Satz beherrschte er klar. Im zweiten Satz lief er der Führung allerdings immer hinterher bis zum 4:5. Dann besann er sich aber noch einmal auf seine spielerischen Qualitäten und gewann letztlich ungefährdet 6:2, 7:5.

Nun ging alles relativ schnell. Norbert Markmann machte kurzen Prozess mit seinem Gegner. Im ersten Satz noch etwas holprig, gab es im zweiten nichts mehr für den Gegner aus Marl zu holen. Das Ergebnis von 6:3, 6:0 spricht da für sich.

Für das vorentscheidende 5:1 sorgte Detti Heinze. Einen ausgeglichenen ersten Satz entschied er letztlich mit 7:5 zu seinen Gunsten. Zum zweiten Satz trat dann sein Gegner verletzungsbedingt gar nicht mehr an.

Aufgrund diverser Verletzungen der Gäste konnten die Doppel nicht mehr ausgetragen werden, womit der klare 8:1-Erfolg für den TC 21 feststand.

Damit haben die Nordwalder nun beste Aussichten auf den Gruppensieg und damit die Berechtigung zur Teilnahme an der Endrunde um den Aufstieg in die Regionalliga. Ein Erfolg im nächsten Spiel in 14 Tagen beim TC Herford könnte diesbezüglich bereits eine vorzeitige Entscheidung bringen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4921135?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Polizei nimmt 24-Jährigen fest
Großaufgebot der Polizei am Mittwochnachmittag an der Don-Bosco-Schule.
Nachrichten-Ticker