Handball: Kreisliga
Paukenschlag: Hölscher schmeißt hin

Nordwalde -

Paukenschlag beim SC Nordwalde: Trainer Reinhard Hölscher wird in der kommenden Saison nicht mehr auf der Trainerbank des Kreisligisten sitzen. Es gab Gründe für seinen Ausstieg. Die Suche nach einem Nachfolger hat bereits begonnen.

Montag, 12.06.2017, 13:06 Uhr

Reinhard Hölscher 
Reinhard Hölscher 

Dieser Rücktritt kommt wie aus heiterem Himmel. Die Kreisliga-Handballer des SC Nordwalde müssen sich für die kommende Saison einen neuen Trainer suchen. Denn überraschenderweise hat Reinhard Hölscher sein Traineramt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Die Suche nach einem Nachfolger ist bereits in vollem Gang.

„Persönliche Gründe“, so der Trainer, hätten ihn zu diesem Schritt bewogen. „Mehr möchte ich dazu nicht sagen“, hüllt sich der Coach in Schweigen. Über die Hintergründe lässt sich kaum Näheres sagen. Auch aufseiten des Vereins hält man sich bedeckt. „Der Trainer hat uns Anfang vergangener Woche seine Entscheidung mitgeteilt“, sagt SCN-Seniorenwart Jürgen Weischer.

Hölscher hatte den SC Nordwalde im Sommer 2015 in der Bezirksliga von Uwe Dornbusch übernommen. Vor einem Jahr hatten die Nordwalder auf ihren Startplatz in der Bezirksliga verzichtet und – aus Spielermangel – einen Neuanfang in der Kreisliga Euregio gestartet. Dort hätte es eigentlich mit Hölscher in der kommenden Saison weitergehen sollen. Doch nach der jüngsten Entwicklung muss der SCN seine Personalpläne neu ausrichten.

Weischer jedenfalls hat seine Fühler schon ausgestreckt. Auch wenn sich die Suche schwierig gestaltet. „Wir befinden uns auf schmalem Grat, denn der Trainermarkt ist ziemlich abgegrast“, zeigt Nordwaldes Seniorenwart ein grundsätzliches Problem auf. Gleichwohl hat er offensichtlich schon „zwei oder drei Kandidaten“, wie er anklingen lässt, im Auge.

„Wir erhalten ja einigen Zuwachs aus der A-Jugend. Es muss somit ein Trainer sein, der den Jungs helfen kann, den Sprung in die Senioren zu erleichtern“, umschreibt Weischer vage das Anforderungsprofil des neuen Mannes. Ein wichtiges Bindeglied dürfte künftig Jörg Kriens sein. Der ehemalige Spieler der „Ersten“ engagiert sich stark im Jugendbereich. Unter seinen Fittichen wurde die B-Jugend im Frühjahr Kreismeister. Terminlich wollen sich die Nordwalder nicht unter Druck setzen lassen. Gleichwohl soll eine Lösung zeitnah präsentiert werden.

Die erhofft sich auch Hölscher. Denn er will dem Handball noch ein wenig erhalten bleiben: „Um aufzuhören, ist es zu früh.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4922711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Kleiner Davensberger fordert Fernsehgrößen heraus
Paul Altenhövel hat Jan-Josef Liefers und Axel Prahl herausgefordert. Der Zehnjährige aus Davensberg behauptet, sich im Münster Tatort besser auszukennen als die beiden Hauptdarsteller. Spontan, nicht geplant und völlig überraschend: Alexander Dobrindt führte Heike, Paul, Theo und Tobias Altenhövel durch den Deutschen Bundestag.
Nachrichten-Ticker