Fußball in der U-19-Bezirksliga
Sven Hehl heuert bei Vorwärts Epe an

Gronau -

Sven Hehl trainiert in der kommenden Saison am Eper Wolbertshof. Der 42-jährige Nordwalder, der in der abgelaufenen Saison noch für den FC Galaxy Steinfurt verantwortlich war, setzt sich beim Bezirksliga-Aufsteiger Vorwärts Epe auf die Bank. Die Aufgabe teilt sich der A-Lizenz-Inhaber mit einem früheren Jugendnationalspieler.

Samstag, 24.06.2017, 08:06 Uhr

Auf gute Zusammenarbeit: Marcel Deelen, Sven Hehl und Guido Albers (v.l.).
Auf gute Zusammenarbeit: Marcel Deelen, Sven Hehl und Guido Albers (v.l.). Foto: Hüsing-Hackfort

Sven Hehl hat einen neuen Tätigkeitsbereich gefunden. Der 42-Jährige, der in der abgelaufenen Saison noch den Fußball-B-Ligisten Galaxy Steinfurt coachte, ist ab sofort für die U-19-Junioren von Vorwärts Epe verantwortlich. Die Aufgabe beim Bezirksliga-Aufsteiger teilt sich Hehl mit Marcel Deelen.

Am Wolbertshof peilt der Nordwalder, der im Besitz einer Trainer-A-Lizenz ist, eine enge und leistungsorientierte Zusammenarbeit unter den Übungsleitern des Vereins an. „Mittelfristig soll erreicht werden, dass die Mannschaften des oberen Jugendbereichs in den Bezirksligen vorne mitspielen“, sind sich das Trainerteam und Guido Albers, zusammen mit Gerd Segbert Sportlicher Leiter im Jugendbereich, über die zukünftige Ausrichtung einig.

Hehl und Deelen bringen geballte Kompetenz ein. Hehl arbeitete als Nachwuchstrainer beim 1. FC Köln und war auch bei Bayer 04 Leverkusen in unterschiedlichen Funktionen im Einsatz. Weitere Stationen waren die Hammer SpVg, GW Amelsbüren, GW Nottuln, die Sportfreunde Lotte und Preußen Münster.

Deelen spielte in der U 17, U 19 und U 23 von Borussia Dortmund und später in der Regionalliga bei Viktoria Köln und dem SC Wiedenbrück. In seiner sportlichen Vita stehen zudem 13 Einsätze für die Nachwuchsteams des DFB.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4950245?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
„Jetzt kann Weihnachten beginnen“
Zwischen den stimmungsvoll beleuchteten Prinzipalmarkthäusern versammelten sich am Sonntagabend Tausende, um gemeinsam internationale Weihnachtslieder zu singen, die David Rauterberg (kleines Bild) auf der Bühne anstimmte.
Nachrichten-Ticker