Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Nordwaldes Max Floer zeigt allen, wie es geht

Nordwalde -

Der 1. FC Nordwalde hat mal wieder gezeigt, zu welchen Leistungen er in der Lage ist. Im Heimspiel gegen den TuS St. Arnold feierten die Blauen einen 6:1-Sieg. Für einen Akteur war es ein ganz besonderer Nachmittag.

Sonntag, 15.04.2018, 17:04 Uhr

Max Floer (l.) nimmt Maß, zieht ab und trifft. Der Nordwalder Angreifer war für das 1:0 zuständig.
Max Floer (l.) nimmt Maß, zieht ab und trifft. Der Nordwalder Angreifer war für das 1:0 zuständig. Foto: Marc Brenzel

Der 1. FC Nordwalde hat sein Heimspiel gegen den TuS St. Arnold souverän gewonnen. Mit 6:1 (1:0) fertigten die Blauen die abstiegsgefährdeten Gäste regelrecht ab.

Nach 45 Minuten war noch nicht davon auszugehen, dass das Ergebnis derart deutlich ausfällt. Zwar besaßen die Hausherren mehr vom Spiel, doch der TuS hielt passabel mit und hatte durchaus Möglichkeiten, um seinerseits in Führung zu gehen. In diesen Genuss kam aber der FCN: Max Floer fasste sich aus 18 Metern ein Herz und schlenzte den Ball ins Netz (41.). „Das freut mich besonders, denn Max hatte mit seiner Achillessehnenverletzung eine schwere Zeit“, erklärte Trainer Matthias Kappelhoff.

Nach der Pause entwickelte sich die Partie zu einem ungleichen Duell, das ganz klar vom Heimteam dominiert wurde. Simon Markfort erhöhte nach einer Ecke auf 2:0 (55.), ehe es St. Arnolds Carlos Hyneck mit einem Freistoß kurzzeitig wieder spannend machte (60.).

Die Gäste wollten nun mehr, boten den Nordwaldern damit aber Räume für Konter. Michael Dömer nach Pass von Dennis Heinze (64.) stellte den alten Abstand wieder her. Heinze selbst (68.), Dömer per Freistoß (71.) und Julius Wiedeyer (88.) machten das halbe Dutzend voll.

„Ich bin mit unserer Leistung sehr zufrieden“, so Kappelhoff.

1. FC Nordwalde: Woestmann – Wilpsbäumer, Greiling, Markfort, Rohlmann – Godt (50. D. Heinze), Schöning – Wiedeyer, Dömer, Wietheger – Floer (64. Lambers).

Tore: 1:0 Floer (41.), 2:0 Markfort (55.), 2:1 Hyneck (60.), 3:1 Dömer (64.), 4:1 D. Heinze (68.), 5:1 Dömer (71.), 6:1 Wiedeyer (88.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5662948?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker