Handball: Kreis- und Bezirksliga
Unterschiedliche Befindlichkeiten

Kreis Steinfurt -

In den Handball-Ligen tritt die Saison in die entscheidende Phase. In erster Linie geht es für die Clubs darum, mit positiven Ergebnissen selbst dafür zu sorgen, damit die Vereine ihre Ziele erreichen. Es lohnt sich aber auch ein Blick in die übergeordneten Klassen, wenn es um Auf- oder um Abstieg geht.

Mittwoch, 13.03.2019, 16:58 Uhr
Arminias Niklas Pohl (re.) macht in dieser Spielszene vom 21. Februar Burgsteinfurts Nils Wiemeler fest. Das Duell könnte vorerst das letzte gewesen sein, denn der TB befindet sich in Abstiegsnöten.
Arminias Niklas Pohl (re.) macht in dieser Spielszene vom 21. Februar Burgsteinfurts Nils Wiemeler fest. Das Duell könnte vorerst das letzte gewesen sein, denn der TB befindet sich in Abstiegsnöten. Foto: Thomas Strack

Es ist Jahr für Jahr das gleiche Spiel – wenn der Frühling ins Land zieht, dann richten sich die Blicke der Handballer auch schon mal in höhere Spielklassen. Denn was dort passiert, hat Auswirkungen auf die unteren Ligen. In diesem Jahr ist das nicht anders.

Mit Augenmerk auf die heimischen Mannschaften lässt sich zusammenfassend feststellen, dass die Landesliga-Handballerinnen des TB Burgsteinfurt aller Abstiegssorgen ledig sind. Bei den Männern sieht es da schon anders aus, denn nach der zuletzt erlittenen Heimniederlage sind die Chancen für den TB, den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu bewerkstelligen, arg geschrumpft. Dagegen darf Arminia Och­trup die Planungen für ein weiteres Jahr in der Bezirksliga schon jetzt in Angriff nehmen. Damit können sich auch die Frauen und Männer des TV Borghorst beschäftigen, die als unangefochtene Spitzenreiter ihrer Kreisligen klar auf Aufstiegskurs steuern. Die Zwischenbilanz löst höchst unterschiedliche Befindlichkeiten aus, wie ein Überblick zeigt.

Bezirksliga Männer

►  Wer steigt auf? Der Meister und der Tabellenzweite rücken in die Landesliga hoch.

► Wer steigt ab? Mindestens zwei Mannschaften steigen in die Kreisliga ab. Die Zahl würde sich auf drei erhöhen, sollten aus der Landesliga gar drei Absteiger aus dem heimischen Beritt in die Bezirksliga zurückkehren. In der Landesliga 2 befinden sich mit SW Havixbeck, dem TV Vreden, dem HC Ibbenbüren, Münster 08 und Vorwärts Gronau gleich fünf Mannschaften aus den Handballkreisen Euregio und Münster im Abstiegskampf.

Kreisliga

► Wer steigt auf? Der unangefochtene Liga-Primus TV Borghorst hat beste Chancen auf den Aufstieg. Platz zwei würde zu zwei Entscheidungsspielen gegen den Vizemeister des Handballkreises Münster berechtigen, sollte es nur einen Landesliga-Absteiger aus den Handballkreisen Euregio und Münster geben. Noch unwahrscheinlicher ist, dass kein Verein aus beiden Kreisen in die Bezirksliga zurückkehrt. In diesem Fall würden die Kreisliga-Vizemeister Euregio und Münster direkt aufsteigen.

Bezirksliga Frauen

► Wer steigt ab? Die Handballerinnen des SC Nordwalde, derzeit Tabellenletzter, müssten zum Klassenerhalt mindestens zwei Mannschaften hinter sich lassen.

Kreisliga Frauen

►  Wer steigt auf? Die Handballerinnen des TV Borghorst steuern klar in Richtung Bezirksliga. Ansonsten greift die gleiche Regelung wie bei den Männern. Platz zwei würde zu Entscheidungsspielen gegen den „Vize“ des HK Münster berechtigen, sollte nur ein Team aus den Kreisen Euregio und Münster aus der Landesliga absteigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468810?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker