Fußball: Frauen-Bezirksliga
Der 1. FC Nordwalde verliert Sechs-Punkte-Spiel in Hopsten

Nordwalde -

Für die Fußballerinnen des 1. FC Nordwalde wird die Lage immer bedrohlicher. Nach der 0:2-Niederlage bei Westfalia Hopsten deutet vieles auf einen möglichen Abstieg hin. Dabei hatten die Blauen so gut angefangen.

Montag, 18.03.2019, 15:04 Uhr
Theresa Zumwalde steckte nie auf.
Theresa Zumwalde steckte nie auf. Foto: Thomas Strack

Beim 1. FC Nordwalde müssen sich die Fußballerinnen mit dem unangenehmen Gedanken vertraut machen, ab Sommer nur noch in der Kreisliga auf Punktejagd zu gehen. Am Sonntag verlor der Tabellenvorletzte bei Westfalia Hopsten mit 0:2 (0:1).

Trainer Christian Löbbering hatte die Partie als „Schlüsselspiel“ ausgemacht. Denn bei einem Sieg hätte sich der Rückstand auf die Westfalia, die den ersten Nichtabstiegsplatz belegt, auf sechs Punkte reduziert. Doch in dieser Hinsicht war der Wunsch Vater des Gedankens. „Dabei haben wir unsere Sache in der ersten Halbzeit wirklich super gemacht“, fand Löbbering. Dass Julia Wieschemeyer in der 44. Minute für Hopsten traf, kam daher für viele überraschend.

Der Rückstand zeigte Wirkung, denn im zweiten Abschnitt verloren die Blauen ihre Linie. „Da sind wir viel zu nervös aufgetreten“, haderte Löbbering.

Nina Wobbe hätte trotzdem beinahe das 1:1 erzielt, doch sie traf nur den Pfosten. Genauer zielte Ricarda Gerling – und mit diesem 2:0 verhinderte die Hopstenerin mehr oder weniger schon in der 65. Minute ein Aufbäumen des Gegners.

Nicht nachlassend spielte Theresa Zumwalde. Im zen­tralen Mittelfeld gab sie alles, was Löbbering mit Wohlwollen zur Kenntnis nahm. Ansonsten fand sich die Stimmung des Übungsleiter im Keller wieder: „Ich hatte einen ganz ruhigen Sonntagabend, an dem ich lange über das Spiel nachdenken musste.“ Für Löbbering steht so gut wie fest: „Holen wir aus den beiden nächsten Partien gegen Vorwärts Epe und Germania Hauenhorst II nicht sechs Punkte, dürfte der Laden schneller zu sein als uns lieb ist.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6480410?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Bundeswehr-Panzer hilft bei Emsrenaturierung
Schweres Gerät im Naturschutzgebiet: Der Pionierpanzer "Dachs" ist derzeit auf einem Truppenübungsplatz nahe Münster im Einsatz.
Nachrichten-Ticker