Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Duell der Spiegelbilder zwischen TuS Laer und FC Nordwalde

Laer -

Unter den vielen Ähnlichkeiten, die der TuS Laer und der 1. FC Nordwalde einen, ist auch die Einschätzung der jeweiligen Trainer. Gehen die beiden Teams so zur Sache, wie sie es am besten können, dürfen sich besonders die Zuschauer freuen.

Freitag, 22.03.2019, 21:00 Uhr
Eine Szene aus dem Hinspiel, die der TuS Laer um Kevin Botella (M.) dank furioser sechs Minuten mit 4:1 gewann. Die Nordwalder werden im Rückspiel auf den gelbgesperrten Tim Sommer (r.) verzichten müssen. Sebastian Roters (l.) wird wohl wieder hinten rechts auflaufen.
Eine Szene aus dem Hinspiel, die der TuS Laer um Kevin Botella (M.) dank furioser sechs Minuten mit 4:1 gewann. Die Nordwalder werden im Rückspiel auf den gelbgesperrten Tim Sommer (r.) verzichten müssen. Sebastian Roters (l.) wird wohl wieder hinten rechts auflaufen. Foto: Alex Piccin

Der TuS Laer und der 1. FC Nordwalde haben einige Sachen gemeinsam. Zunächst ist da die Spielweise, deren Trümpfe jeweils von der Mittellinie aufwärts anzusiedeln sind. Die Nullachter wie auch der FCN legen den Fokus eher auf die Stärken in der Offensive. Beide sind in der Lage, Top-Leistungen abzurufen und die besten Teams der Liga zu schlagen, jedoch können sie an manchen Tagen auch komplett daneben liegen. Sie eint auch der Start ins Fußballjahr 2019: Laer und Nordwalde haben erst einen Sieg eingefahren und sind zum Teil unter ihren Möglichkeiten geblieben.

Die Nullachter zeigten gegen Borghorst, Hauenhorst und Neuenkirchen gute Spielphasen, ohne diese in Tore zu konkretisieren. „Unter den Gegnern waren anspruchsvolle wie der Erste und der Zweite in der Tabelle. Das war ärgerlich, aber wir müssen wieder den Dreh bekommen“, sagt TuS-Trainer Ron Konermann. Ähnlich sah es bei den Nordwaldern aus, denen nach dem Sieg gegen Leer etwas Druck aus dem Kessel entwichen ist. „Das 2:0 tat der Mannschaft sehr gut“, so FCN-Coach Bernd Hahn.

Jemand, der das Ergebnis dieses Spiels tippen möchte, hat schlechte Karten.

Bernd Hahn

Es verwundert bei den vielen Parallelen kaum, dass beide Verantwortliche ein Spiel erwarten, in dem Details entscheiden werden. Dies könnte eine gewisse körperliche Präsenz sein, die den Nordwaldern schon gegen Leer überhaupt nicht geschmeckt hat. „Jemand, der das Ergebnis dieses Spiels tippen möchte, hat schlechte Karten“, so Hahn. Ein langes Taktieren gilt als unwahrscheinlich, wenn sich Laer und Nordwalde auf ihre Stärken besinnen und ihr Visier runterklappen.

Fabian Hille sowie Lukas und Felix Eissing fallen bei den Nullachtern aus. Dafür ist womöglich Nico Stippel eine Option. Beim FCN hat sich Dennis Heinze einen Bänderriss zugezogen und Tim Sommer fehlt ebenfalls. Er brummt eine Gelbsperre ab.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6489759?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker