Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Schoo findet für den FC Nordwalde das „richtige“ Laerer Bein

Laer -

Nicht bloß tabellarisch stehen der TuS Laer 08 und der 1. FC Nordwalde eng beieinander. Das zeigten unterstrichen sie am Sonntag im direkten Duell. Der FCN rehabilitierte sich für die 1:4-Hinspielniederlage und gewann in Laer mit 2:0 (1:0). Die Partie verlief tatsächlich so, wie alle Beteiligten es im Vorfeld erwartet hatten. Eine Aktion war entscheidend, dieses Mal pro Nordwalde.

Sonntag, 24.03.2019, 20:22 Uhr
Autsch, der hat gesessen: Nordwaldes Kristian Schemmann (l.) bekommt im Duell mit Nabil El-Haji dessen Hand ungewollt ins Gesicht. Nachdem die blutende Nase versorgt war, ging es für den Linksfuß weiter.
Autsch, der hat gesessen: Nordwaldes Kristian Schemmann (l.) bekommt im Duell mit Nabil El-Haji dessen Hand ungewollt ins Gesicht. Nachdem die blutende Nase versorgt war, ging es für den Linksfuß weiter. Foto: Alex Piccin

Julian Schoo nahm sich eines Freistoßes von halbrechter Position an und zog die Kugel in den Strafraum. Diese sprang von Leon Konermanns Bein ins eigene Netz (28.). Bruder und Trainer Ron Konermann ärgerte besonders die Entstehung der Standardsituation(en): „Wir machen zurzeit zu viele einfache Fehler.“ Auch offensiv, denn Sinan Celik hätte durchaus einen Treffer für den TuS markieren können. Auf der Gegenseite entschärfte Selwan Abdul-Rahman Marvin Bingolds Kopfball. Dieses Duell sollte es später mehrfach geben.

Lange tat sich nach dem 0:1 nichts mehr in den Strafräumen, die Torhüter traten allenfalls bei Abschlägen und Abstößen in Erscheinung. Nordwalde verteidigte geschickt, setzte aber zunächst nicht den letzten Konterstich. Die Nullachter hatten im zweiten Durchgang taktisch umgestellt und Kevin Botella als Aufbauspieler in die Innenverteidigung beordert. Hinten brachte dieser Schritt Sicherheit, vorne fehlte es gegen das FCN-Bollwerk jedoch an Kreativität.

Wir machen zurzeit zu viele einfache Fehler.

Ron Konermann

Kurz vor Schluss gelang der entscheidende Gästekonter, der Bingold zur Entscheidung abschloss (88.). Wenig später „rächte“ sich Abdul-Rahman, indem er einen Strafstoß des Nordwalder Angreifers abwehrte. Halb so wild für den FCN.

„Es ist nach der Pause zu viel Hektik reingekommen bei uns. Die erste Halbzeit haben wir hingegen ganz gut gespielt“, analysierte Nordwaldes Trainer Bernd Hahn. Während er den Sieg nüchtern eintütete, knabberte Konermann an der Niederlage. Ihm fehlte in seiner Mannschaft die Bereitschaft, auf den zweiten Ball zu gehen: „Alles in allem war dies eine ganz schwache Leistung von uns.“

TuS Laer 08: Abdul-Rahman – Kippenbrock (46. Stippel), Höner, Veltrup, Hagenhoff (46. Barbato) – Botella, Medding – El-Haji, Wesener-Roth, Konermann – Celik (75. Frie).

1. FC Nordwalde : Woestmann – Roters, Grimme, Jostarndt, Markfort – Lepping (55. Schemmann), Rohlmann (45.+1 Hols) – Soller, Bingold, Schoo (70. Hölscher) – Dömer.

Tore: 0:1 Konermann (25./ET), 0:2 Bingold (88.).

Bes. Vorkommnis: Abdul-Rahman (Laer) pariert Foulelfmeter von Bingold (90.+2).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6494099?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Ali Cans Initiative #We2 soll europäische Identität stärken
Initiator von #MeTwo: Ali Cans Initiative #We2 soll europäische Identität stärken
Nachrichten-Ticker