Tennis: Westfalenliga
TC 21 Nordwalde steigt wieder auf

Nordwalde -

Den Herren 60 des TC Nordwalde ist der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga gelungen. Mit einem 7:2 gewannen sie in der Westfalenliga beim SC Verl. Damit vertritt die Mannschaft die Farben des TC 21 im nächsten Jahr wieder in der höchsten deutschen Spielklasse.

Dienstag, 02.07.2019, 12:16 Uhr aktualisiert: 03.07.2019, 11:44 Uhr
Die Nordwalder sind zurück in der Regionalliga (v.l.): Wilfried Bücker, Norbert Markmann, Wolfgang Altrogge, Thomas Kittner, Uli Schulte, Wolfgang Herding, Detti Heinze und Mannschaftsführer Dietmar Lenters. Es fehlt: Michael Wissing.
Die Nordwalder sind zurück in der Regionalliga (v.l.): Wilfried Bücker, Norbert Markmann, Wolfgang Altrogge, Thomas Kittner, Uli Schulte, Wolfgang Herding, Detti Heinze und Mannschaftsführer Dietmar Lenters. Es fehlt: Michael Wissing. Foto: TC 21

Den Herren 60 des Tennisclubs Nordwalde 1921 ist der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga gelungen. Mit einem 7:2 gewannen sie am Wochenende das Finalspiel in der Westfalenliga beim SC Verl . Damit vertritt die Mannschaft die Farben des TC 21 im nächsten Jahr wieder in der höchsten deutschen Spielklasse.

Obwohl die Hausherren aus Verl ersatzgeschwächt antraten, gingen die Nordwalder mit höchster Konzentration in die Begegnung. Diese Einstellung erwies sich als genau richtig. Zwar kam Norbert Markmann beim Stand von 4:0 im ersten Satz aufgrund einer Verletzung seines Gegners schnell zum ersten Punkt; doch in den anderen Matches erwartete die Gäste heftige Gegenwehr.

Für das 2:0 sorgte Wilfried Bücker . Nachdem er den ersten Satz mit 6:0 deutlich für sich entschieden hatte, wehrte sich sein Gegenüber im zweiten Durchgang mit langen Ballwechseln deutlich mehr. Bücker erwies sich am Ende als der sicherere Akteur (6:3).

Bereits mit 1:4 lag Wolfgang Altrogge im Hintertreffen, als er zu seinem Spiel und ein Gegenmittel gegen die zahlreichen gut gesetzten Stopps seines Rivalen fand (6:4, 6:2). Thomas Kittner setzte sich in einem sehr umkämpften ersten Satz mit 6:4 durch. Immer wieder stellte ihn sein Kontrahent mit langen, hoch abspringenden Bällen und guten Aufschlägen vor Probleme. Doch dann hatte Kittner das passende Rezept gefunden und sicherte mit 6:1 die 4:0-Führung für den TC 21. Somit fehlte den Münsterländern nur noch ein Zähler zum Gesamtsieg.

Wolfgang Herding fand erst nicht in seinen Rhythmus. Immer wieder wollte er den Punkt zu schnell machen, wobei ihm Fehler unterliefen. Im entscheidenden Tiebreak schien bei einem 7:4-Vorsprung alles auf den fünften Punkt hinauszulaufen, doch der Verler steigerte sich und sicherte den Punkt mit 10:8.

Somit war Detti Heinze gefragt. Auch in seinem sechsten Einzel in dieser Saison beherrschte er den Gegner klar und ließ mit 6:3, 6:2 nichts mehr anbrennen.

Nach dem entscheidenden Punkt brach beim den Gästen Jubel aus, und der Erfolg wurde gebührend gefeiert. Damit nahm eine für die Nordwalder perfekte Saison einen perfekten Abschluss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6743591?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker