Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Der 1. FC Nordwalde ist in St. Arnold gefragt

Nordwalde -

Dem 1. FC Nordwalde droht ein Fehlstart. Der kann verhindert werden, wenn am Dienstag das Punktspiel beim TuS St. Arnold gewonnen wird. Wichtig ist, dass auf die Nordwalder Deckung Verlass ist. Und gegen ein frühes 1:0 hätte Trainer Bernd Hahn auch nichts.

Montag, 19.08.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 19.08.2019, 16:16 Uhr
Tobias Jostarndt ist ein richtig guter Innenverteidiger.
Tobias Jostarndt ist ein richtig guter Innenverteidiger. Foto: Brenzel

Am Dienstag gastiert der 1. FC Nordwalde um 19.30 Uhr beim TuS St. Arnold. Eigentlich war die Partie für den vergangenen Sonntag angesetzt, doch die Hausherren erfüllten den FCN-Wunsch nach einer Verlegung.

Da beide Mannschaften zum Saisonauftakt Niederlagen hinnehmen mussten, stehen sie schon ein bisschen unter Zugzwang. „Klar. Es gilt, einen Fehlstart zu vermeiden. Daher führt für uns kein Weg an einem Sieg vorbei“, positioniert sich Gäste-Trainer Bernd Hahn .

Helfen würden da ein frühes Tor und eine stabile Hintermannschaft. Für Punkt zwei könnte Tobias Jostarndt sorgen, der zuletzt beim 3:0 im Pokal in Bilk als Innenverteidiger überzeugte.

Eine üble Nachricht gab es jetzt für TuS-Trainer Georg Fettich. Sein Torjäger Michael Wappner fällt aufgrund eines Meniskusrisses lange aus.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6860103?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Münsteraner kaufen auf Vorrat: „Wir wollen vorbereitet sein“
H-Milch und Konserven sind heiß begehrt: Im ALDI-Markt am Bohlweg sind einige Regale bereits leer. Auch Herrmann Korte (82) hat einige haltbare Produkte auf Vorrat gekauft, falls er in den nächsten Tagen vorsichtshalber zu Hause bleiben müsse, sagt er.
Nachrichten-Ticker