Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Steffen Braun soll beim 1. FC Nordwalde vorne für Farbe sorgen

Nordwalde -

Der 1. FC Nordwalde kommt am Samstag in den Genuss eines Heimspiels. Zu Gast ist Westfalia Leer. Im Vorfeld spricht viel für einen Sieg der Blauen, doch die Gäste haben am vergangenen Wochenende gezeigt, dass sie Favoritenstürze beherrschen.

Freitag, 22.11.2019, 15:16 Uhr
Nordwaldes Mittelstürmer Steffen Braun (Nr. 15) hat sich von seiner Nackenverletzung erholt.
Nordwaldes Mittelstürmer Steffen Braun (Nr. 15) hat sich von seiner Nackenverletzung erholt. Foto: Thomas Strack

Sicher ist sicher – und deshalb haben sich der 1. FC Nordwalde und Westfalia Leer dazu entschieden, am Samstag das Heimrecht zu tauschen. „Leer hat ja schon drei Nachholspiele, und das Wetter wird ja auch nicht besser. Daher ist es sinnvoller, bei uns auf Kunstrasen zu spielen“, begründet FCN-Trainer Tim Lambers .

  An seiner Zielsetzung lässt er keine Zweifel aufkommen: „Wir haben Heimvorteil, daher wollen wir unbedingt gewinnen.“ Lambers weiß allerdings auch: „Gegen die Westfalia haben wir uns immer schwer getan.“ Zurück im Team: Mittelstürmer Steffen Braun .

  Die Leerer ärgerten am vergangenen Wochenende den FSV Ochtrup, was Trainer Thomas Overesch hoffen lässt: „Es wäre schön, wenn wir an diese Form anknüpfen könnten. Da waren wir von der ersten bis zur 90. Minute voll konzentriert.“

  Da Tim Laumann und Lennart Raus ausfallen, muss Overesch sein „Winning Team“ entgegen aller Fußball-Weisheiten verändern. Wie das im Detail aussehen könnte, behält der Übungsleiter erst noch für sich. Alternativen gibt es genug, denn der Kader ist so breit aufgestellt, dass sogar die Reserve verstärkt werden kann.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083247?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Zweiter Anlauf für den Hafenmarkt
Eine Mehrheit im Rat stimmte für einen neuen Anlauf, um den Hafenmarkt bauen zu können.
Nachrichten-Ticker