Wöstemeyer-Elf gewinnt 2:1 in Gellendorf
Nordwalder Auftaktsieg

Nordwalde -

Andre Wöstemeyers Pflichtspiel-Debüt als Trainer des 1. FC Nordwalde ist gelungen. Seine Elf setzte sich am Sonntag bei Aufsteiger SF Gellendorf mit 2:1 durch. Das Siegtor war allererste Güte.

Sonntag, 06.09.2020, 20:06 Uhr
Robin Lenger erzielte ein echtes Traumtor.
Robin Lenger erzielte ein echtes Traumtor. Foto: Marc Brenzel

Absolut vorzeigbar war das, was der 1. FC Nordwalde am Sonntag bei den SF Gellendorf ablieferte. Mit 2:1 (1:1) gewann die Elf von Andre Wöstemeyer beim Aufsteiger SF Gellendorf.

Die ersten 20 Minuten gehörten den Gästen, die in dieser Phase auch durch einen von Max Floer verwandelten Foulelfmeter in Führung gingen. Floer war selbst gefoult worden.

Danach verloren die Blauen den Faden, und die Heimteam kam stärker auf. Folgerichtig fiel das 1:1 durch Marcel Bernhardt. Mit etwas Glück und einem starken Sascha Woestmann zwischen den Pfosten verhinderten die Nordwalder einen zweiten Gegentreffer.

Mit zunehmender Spieldauer fing sich der FCN wieder. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff fiel das Siegtor, für das Robin Lenger verantwortlich zeigte. In der Spielfeldmitte nach der Nordwalder Mittelfeldmann in zen­traler Position den Ball auf, ging ein paar Schritte und zog aus knapp 28 Metern ab. Mit durchschlagendem Erfolg, denn das Kunstleder landete genau im Winkel des SFG-Tores.

„Ich behaupte mal, dass Robin so ein Ding nicht wieder machen wird. Er wird in den nächsten Tagen noch mit einem Lächeln im Gesicht rumlaufen“, freute sich Wöstemeyer mit seinem Torschützen.

Nächster Gegener des FCN ist der SC Altenrheine II.

1. FC Nordwalde: Woestmann – Sommer (55. Markfort), Grummel, Hols – Mocciaro (70. Braun), Bingold, Lenger, Dömer – Grenzer, Floer (85. Bröcking), Schoo (60. Lepping).

Tore:0:1 Floer (12., Foulelfmeter), 1:1 Bernhardt (30.), 1:2 Lenger (75.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7570201?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Nachrichten-Ticker