Ewald Pferdekamp ist das Schiedsrichter-Urgestein im Handball-Kreis
50 Jahre lang im Dauereinsatz

Münsterland -

Ewald Pferdekamp ist der Dauerbrenner unter den Handball-Schiedsrichtern im Kreis. Seit 50 Jahren leitet der Nordwalder Spiele. Sein erster Einsatz hatte es gleich richtig in sich. Von Marc Brenzel
Donnerstag, 29.04.2021, 10:38 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 29.04.2021, 10:38 Uhr
Ewald Pferdekamp bekam für seinen Einsatz als Schiedsrichter einen Präsentkorb und einen Gutschein. Seine Frau Christel freute sich über Blumen.
Ewald Pferdekamp bekam für seinen Einsatz als Schiedsrichter einen Präsentkorb und einen Gutschein. Seine Frau Christel freute sich über Blumen. Foto: Marc Brenzel
„Ich hatte Blut und Wasser geschwitzt“, kann sich Ewald Pferdekamp noch ganz genau an sein erstes Spiel als Handball-Schiedsrichter erinnern: Der TV Borghorst empfing Anfang Mai 1970 SuS Neuenhaus – das Gipfeltreffen in der damaligen Emslandklasse. 200 Zuschauer waren in die alte Nikomedeshalle gekommen, und Pferdekamp, der erst acht Tage zuvor seine Schiedsrichterprüfung bestanden hatte, war der alleinige Spielleiter. „Ich verspürte schon echten Druck, aber letztlich ist alles gut über die Bühne gegangen. Seitdem habe ich vor keiner Partie mehr Angst gehabt,“ bekräftigt der Nordwalder, der jetzt seine sage und schreibe 50. Saison als Unparteiischer vollendet hat. Fünf Jahrzehnte mit der Pfeife im Mund – dafür gab es vom SC Nordwalde einen Präsentkorb als Anerkennung. „Unglaublich, was Ewald geleistet hat. Er ist ein Aushängeschild für unseren Verein“, applaudierte Handball-Abteilungsleiter Thorsten Menzel.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7941200?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7941200?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Nachrichten-Ticker