Nottuln
Verstärkungen vor allem aus den eigenen Reihen

Mittwoch, 11.04.2007, 00:04 Uhr

Baumberge. Die Personalplanungen für die kommende Saison laufen bei den Fußballern schon seit Wochen auf Hochtouren. Auch die B-Ligisten aus den Baumbergen sind dabei natürlich nicht untätig.

Den angepeilten Aufstieg möglichst bald in trockene Tücher bringen möchte Christian Welling , Trainer von Fortuna Schapdetten , auch wegen der Personalplanung. „Als künftiger A-Ligist wären unsere Perspektiven, Verstärkungen zu finden, natürlich wesentlich besser“, gibt der Coach zu bedenken. „Für den ein oder anderen aus der Gegend, der jetzt woanders nicht zufrieden ist, wären wir dann vielleicht eine gute Alternative. Konkret angesprochen haben wir aber noch niemanden.“ Nach Schapdetten zurückkehren werde jedoch höchstwahrscheinlich ein ehemaliger Fortune, der momentan in der A-Jugend eines anderen Vereins im Mittelfeld spielt, dessen Namen Welling aber noch nicht nennen möchte. Auch aus dem eigenen Nachwuchs werden wohl einige Talente aufrücken.

„Schauen wir mal“, beantwortet Christian Schulz , Trainer von Gelb-Schwarz Hohenholte, die Frage nach möglichen Neuzugängen in „kaiserlicher“ Art. Wahrscheinlich werde die Mannschaft aber lediglich durch einen A-Jugendlichen aus den eigenen Reihen ergänzt, den man in der kommenden Saison frühzeitig zum Senior erkläre. Auf der anderen Seite bleibt der Stamm des GSH-Kaders aber auch weitestgehend zusammen. „Bis auf eine Ausnahme haben alle Spieler zugesagt“, berichtet Schulz. Lediglich Marius Bruun zieht das gelb-schwarze Trikot aus und schließt sich wieder der 2. Mannschaft des BSV Roxel an. „Da wir in der kommenden Saison oben mitspielen wollen, lassen wir ihn natürlich nicht gerne ziehen. Aber er hat sich leider für sein früheres Team entschieden.“

Durch berufliche Veränderungen werden vermutlich zwei oder drei Spieler die Reserve von SW Havixbeck verlassen. „Jörg Demel wird eine Pause einlegen. Als Ersatz für ihn suche ich noch nach einem erfahrenen Spieler“, erklärte SWH-Trainer Markus Gronau und fügte hinzu: „Unser Hauptziel ist zwar, die jungen Spieler zu fördern, doch ganz auf erfahrene Akteure kann man auch nicht verzichten.“ Wenn Dennis Adam Anfang Mai von seinem Australien-Aufenthalt zurückkehre, habe er wieder einen 23-Mann-Kader zur Verfügung, berichtete Gronau weiter. Da zudem im Sommer fünf A-Jugendliche ins Seniorenlager wechseln würden, sei er nicht gezwungen, neue Spieler zu suchen. „Zu einem Spieler habe ich allerdings Kontakt. Ob er zu uns kommt, wird sich bald klären.“

Kaum verändern wird sich das Gesicht der Mannschaft bei Arminia Appelhülsen, wie Fußballabteilungsleiter Manfred Reicks erklärt. Beim abstiegsbedrohten B-Ligisten werde der Stamm des Kaders auf jeden Fall zusammenbleiben. „Richtige Neuzugänge wird es bei uns nicht geben“, so Reicks. Allerdings stehen mehrere A-Junioren bei den Arminen vor dem Sprung ins Senioren-Lager.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/442603?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F715909%2F715918%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker