Nottuln
Internationales Finish

Freitag, 02.05.2008, 21:05 Uhr

Nottuln - Der schnellste Mann kam am Freitagabend (2. Mai) aus der Nachbarstadt: Ralf Gottheil von der LG Coesfeld gewann beim 4. Stiftslauf in 34:55 Minuten über 10 000 Meter. Damit war er 13 Sekunden schneller als der Zweite, Frithjof Ludewig . Der Lüneburger, der beim Zoll in Münster arbeitet, verdrängte damit Daniel Salchert von der LG Coesfeld auf Rang drei (36:50 min.). Wie im Vorjahr belegte der Nottulner Michael Enseling in 37:19 Minuten den vierten Platz.

Im Hauptlauf der Frauen legte Cornelia Klemmer-Thomas aus Coesfeld einen Start-Ziel-Sieg hin. Die schnelle Tierärztin benötigte 42:17 Minuten und gewann damit souverän. Zweite wurde die Nottulnerin Rita Lanwer, die 43:37 Minuten unterwegs war. Und danach? Danach kam lange nichts. Erst nach 49:09 Minuten erreichte die Hiddingselerin Dagmar Rauert das Ziel.

Beim 5000-m-Lauf gab es ein internationales Finish : Der Portugiese Abilio Vieira, der in Billerbeck lebt, verwies den Amerikaner Brenden McLane auf Rang zwei. Der Austauschschüler aus dem Bundesstaat Washington ließ den Deutschen Fabian Kipker (Nottuln) hinter sich.

In der Frauenkonkurrenz hatte es lange nach einem Sieg von Ruth Althoetmar ausgesehen. Die Referendarin des Nottulner Gymnasiums wurde indes auf der Zielgeraden von der jungen Lüdinghausenerin Johanna Gerwen noch überholt, die am Schluss noch eine gehörige Schüppe drauflegen konnte. Auf Rang drei landete eine Handballerin: Anja Teipel, die bis vor kurzem noch für GW Nottuln auflief und jetzt für den Oberligisten DJK Eintracht Coesfeld spielt.

Auch in den Jugendläufen zuvor hatten die Nachwuchsathleten bei perfektem Laufwetter alles gegeben und waren dabei von ihren Eltern, Großeltern und Freunden angefeuert worden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/484251?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F715896%2F715904%2F
Nachrichten-Ticker