Nottuln
Ungewöhnliche Kooperation

Mittwoch, 27.05.2009, 15:05 Uhr

Schapdetten - Das sich zwei Frauenmannschaften aus der Kreisliga aus Personalgründen zusammenschließen ist nicht ungewöhnlich. Trotzdem ist der Zusammenschluss des SV Fortuna Schapdetten mit GW Marathon Münster zur SG Marathon Schapdetten etwas außergewöhnlich, denn die beiden Vereine beschlossen eine Partnerschaft, die in dieser Form sicherlich noch nicht häufig geschlossen wurde.

„Beide Teams haben ungefähr neun regelmäßig aktive Spielerinnen, was für zwei Mannschaften nicht ausreichend ist. Gemeinsam sollte es aber reichen“, erklärte Spielerin Anja Krause . Abwechselnd wird in Münster und Schapdetten trainiert. Auch die Heimspiele sollen je nach Platzbelegung und -verhältnis mal hier und mal dort ausgetragen werden.

Die Initiative ging von Münster aus, aber Schapdetten sorgte für die schnelle Umsetzung, denn schon Anfang der Woche wurde die Spielgemeinschaft vom Fußballkreis genehmigt. In der kommenden Woche wollen die Teams erstmals miteinander trainieren, um dann nach der Spielpause gemeinsam durchzustarten.

„Für uns ist die Zusammenarbeit ein Glücksfall“, ist Fußball-Abteilungsleiterin Martina Lengers zufrieden, dass es mit dem Frauenfußball in Schapdetten weiter geht: „Gerade für unsere sehr guten U 13-Mädchen behalten wir so eine Perspektive.“

Auch Anja Krause, die mit dem Gedanken spielt etwas kürzer zu treten, ist froh, dass es mit Frauenfußball in Schapdetten nicht vorbei ist.

Es könnte der dritte Startschuss für Frauenfußball bei der Fortuna sein. Vielleicht führt er die heutigen Mädchen auch wieder in Landesligahöhen. An die erinnert sich nicht nur Anja Krause gern: „Damals wurde Damenfußball in Schapdetten noch groß geschrieben.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/370036?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F715880%2F715891%2F
Nachrichten-Ticker