Nottuln
SWH will Fünfter werden

Montag, 26.12.2011, 00:12 Uhr

Havixbeck - Eigentlich hat das letzte Saisonspiel der Kreisliga A-Fußballer von SW Havixbeck nur noch statistische Bedeutung. Eigentlich. Wenn die Schwarz-Weißen am morgigen Sonntag um 15 Uhr auf der Flothfeld-Sportanlage den 1. FC Gievenbeck II empfangen, werden die Schützlinge von Trainer Niels Hakenes trotzdem bis in die Haarspitzen motiviert sein. Hintergrund: Gegen die Reserve aus dem Vorort von Münster hat es in der Vergangenheit meist deutliche Niederlagen gegeben. Nicht anders war es auch im vergangenen Jahr, als die SWH-Kicker acht Tage vor Heiligabend mit 2:5 untergingen. „Die Jungs werden bis in die Haarspitzen motiviert sein und noch einmal alles geben“, verspricht der Coach den Fans, die anschließend zu Freibier und Bratwürstchen eingeladen sind. „Wir wollen mit unserem treuen Anhang feiern. Das macht natürlich am meisten Spaß, wenn wir vorher auch noch einmal drei Punkte geholt haben.“

Im Hinblick auf das 30. und letzte Saisonspiel kann Hakenes aus dem Vollen schöpfen. 17 Kicker brennen auf ihren Einsatz. Zwischen den Pfosten wird Markus Pohl stehen, der meist in der Reserve das Tor hütete, jedoch auch immer wieder in der Erstvertretung aushalf. „Markus hat 25 Jahre für SW Havixbeck gespielt und wird nach dieser Saison die Fußballschuhe an den Nagel hängen“, ergänzt der Havixbecker Coach. Auch die Nummer eins möchte sich natürlich mit einem Dreier verabschieden. Ganz nebenbei können die Schwarz-Weißen bei einem Sieg auch noch auf den fünften Tabellenplatz klettern. Voraussetzung ist jedoch, dass der BSV Roxel II keinen Sieg gegen den Meister Borussia Münster einfährt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/368990?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F715880%2F715890%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker