Nottuln
Fortunen kämpfen und werden Dritte

Sonntag, 10.01.2010, 19:01 Uhr

Nottuln - Am Ende konnten die Kicker von Fortuna Schapdetten beim Nottulner F2/F4-Turnier dann doch wieder lachen. Nach einer sehr unglücklichen 0:1-Niederlage im Halbfinale gegen die DJK Dülmen , bewiesen die Fortunen direkt im Anschluss Moral und holten sich mit vollem Einsatz den dritten Platz. Mit drei schönen Toren aus der Distanz von Simon Stüper , Luis Schlichtmann und Marius Wilmer ging das Team von Trainer Matthias Stüper schnell mit 3:0 in Führung. Zwar kam Burgsteinfurt noch einmal auf 2:3 heran, aber am Ende reichte es für die Fortuna. „Die Jungs haben heute ein super Turnier gespielt“, war der SVF-Trainer sehr zufrieden. Die beiden Teams des Gastgebers wiederum schafften nicht den erhofften Sprung in die Endrunde. F4-Trainer Robert Schwering war dennoch zufrieden: „Meine Jungs haben alles gegeben und toll gekämpft. Es fehlte einfach die Erfahrung in der Halle.“ Ebenso sah es F2-Coach Manfred Schürmann: „Auch wenn wir nicht in die Endrunde gekommen sind, haben die Spieler gezeigt was sie können.“ Vor allem beim überzeugenden 4:1-Erfolg gegen den späteren Sieger Neuenkirchen zeigten die Grün-Weißen eine starke Leistung. Spannend wurde es dann im Spiel um Platz fünf, in dem es das vereinsinterne Duell gab. Janus Scheele brachte die F4 in Führung, doch David Gertz rettete die F2 mit seinem Tor ins Siebenmeterschießen, in dem sich die Zweite vom Punkt aus durchsetzte.

In ihrem letzten Spiel waren die Havixbecker ebenfalls erfolgreich. Im Spiel um den siebten Platz gewannen die Schwarz-Weißen durch einen Doppelpack von Leon Krasniqki mit 2:0 gegen Darup. „Meine Mannschaft hat alles gegeben. Schön, dass sie dafür noch mit einem Sieg belohnt wurde“, so SWH-Trainer Guido Fliegenbaum.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/546915?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F715856%2F715879%2F
Nachrichten-Ticker