Nottuln
Wichtige Punkte für Nottulns U19

Sonntag, 28.02.2010, 20:02 Uhr

Nottuln - Insgesamt zu hoch fiel der Sieg für die U19-Junioren von Grün-Weiß Nottuln gegen den TuS Plettenberg aus, denn am Ende hieß das Endergebnis 4:0 (0:0).

Dieses Resultat hatte die Mannschaft von GWN-Trainer Matthias Hedemann vor allem dem wieder stark parierenden Torhüter Mario Dening zu verdanken. „Durch seine guten Aktionen hat Mario uns im Spiel gehalten“, lobte Hedemann seinen Schlussmann.

Die Gäste vergaben alleine in Halbzeit eins sechs Großchancen, so dass Hedemann von einem „zu hoch ausgefallenen Heimsieg“ sprach.

In Halbzeit zwei wirkte das GWN-Team konzentrierter und erzielte direkt nach vier Minuten das Tor durch Max Frie. Nur zehn Minuten später gelang Kapitän Max Wenning nach einem Eckball ein schönes Kopfballtor. Nun kamen die Grün-Weißen richtig in Fahrt: Wieder war es der starke Max Frie, der kurze Zeit später mit seinem zweiten Treffer (63.) das 3:0 markierte. „Ich freue mich für Max Frie, denn er hat sich gut entwickelt seitdem er bei uns ist“, so Hedemann über den Spieler, der zur Winterpause aus der A2 kam. Den Schlusspunkt setzte Dennis Paul mit seinem Tor zum 4:0 (66.). „Insgesamt war der Sieg auf Grund der zweiten Halbzeit verdient“, sagte Hedemann in seinem vorletzten Meisterschaftsspiel.

U19: Dening - Zimmermann (46. Dirani), Bäumer, Wenning, Lücke - Wittasek, Mersmann - Kahlkopf (63. Scholz), Frie, Tompa - Paul.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/292043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F715856%2F715874%2F
Klage abgewiesen: Angaben unglaubhaft – kein Witwengeld
Verdacht der Versorgungsehe: Klage abgewiesen: Angaben unglaubhaft – kein Witwengeld
Nachrichten-Ticker