Pokal: Nottuln besiegt Oeding 2:1
Feitscher-Damen stehen im Halbfinale

Nottuln -

Für eine kleine Überraschung sorgten die Fußballerinnen von GW Nottuln: Der heimische Landesligist besiegte im Pokal-Viertelfinale den Westfalenligisten FC Oeding mit 2:1 (1:1). Beide Tore für die Grün-Weißen erzielte Denise Waltering (Foto). Das Halbfinale findet erst am 9. Mai 2013 statt.

Mittwoch, 21.11.2012, 14:11 Uhr

Pokal: Nottuln besiegt Oeding 2:1 : Feitscher-Damen stehen im Halbfinale
Erzielte beide Nottulner Treffer: Denise Waltering (r.). Foto: Johannes Oetz

Die Landesliga-Fußballerinnen von GW Nottuln stehen im Halbfinale um den Kreispokal 2012/13: Am Dienstag setzten sich die Damen von Nottulns Trainer Matthias Feitscher im Baumberge-Stadion mit 2:1 (1:1) gegen den Westfalenligisten FC Oeding durch. Einmal mehr war bei den Grün-Weißen auf Spielführerin Denise Waltering Verlass, die beide Nottulner Treffer markierte.

Vor dem Viertelfinale plagten Feitscher einige Aufstellungssorgen, denn neben den Langzeitverletzten waren vier weitere Spielerinnen angeschlagen. Das letzte Aufgebot legte allerdings gut los. „Die Mädels waren in der ersten Halbzeit sehr engagiert und machten auch im spielerischen Bereich eine klasse Partie“, berichtete der Nottulner Übungsleiter. Dennoch gerieten die Gastgeberinnen nach 25 Minuten unglücklich in Rückstand, als die Gäste mit einem direkt verwandelten Eckball die Führung erzielten.

GWN zeigte sich indes nicht geschockt. Im Gegenzug traf Denise Waltering nach einem Freistoß von Anna Gronover per Kopf zum Ausgleich (26.).

In der Folge vergaben Pia Stubbe und Denise Waltering zwei Großchancen. Die beste Möglichkeit vor der Pause aber hatte Anna Lindemann: Ihren Strafstoß parierte die Gäste-Torhüterin allerdings auch glänzend (40.).

Nach dem Seitenwechsel blieb Nottuln tonangebend. Als nach einer Stunde Oeding eine Abseitsfalle stellte, schnappte diese nicht zu. Denise Waltering bedankte sich und traf zum 2:1.

Oeding antwortete mit wütenden Angriffen, doch die aufopferungsvoll kämpfende Nottulner Hintermannschaft ließ keinen Treffer mehr zu.

Das Halbfinale wird erst am 9. Mai 2013 ausgetragen.

GWN: Loenser - Brinkschulte, Krampe, Lux - Grimm (50. Janning) - Lindemann, Waltering, Vogts, Gronover - Stubbe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1285116?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F715831%2F1794932%2F
Wie Kita-Kinder beim Wechsel zur Grundschule die Lust am Lernen behalten
Sind alle reif für die Schule: Samuel, Lena, Hana, Viktoria, Michael und Elias (v. l. n. r. ) und Ludger Lünenborg von Lernen Fördern e.V., Marina Hengstler, Leiterin des Kinderland-Verbundes Ibbenbüren, Heike Schöpper, Leiterin der Albert-Schweitzer-Grundschule in Ibbenbüren und Uta Wilbers, Leiterin Kinderland Ibbenbüren.
Nachrichten-Ticker