GWN-Frauen feiern nach der Hinrunde
Heimsieg zum Abschluss

Nottuln -

„Ich bin gut zufrieden. Die Hinrunde war wirklich in Ordnung“, freute sich Matthias Feitscher, Trainer des Fußball-Frauen-Landesligisten Grün-Weiß Nottuln, nach dem 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen Teuto Riesenbeck.

Sonntag, 02.12.2012, 19:12 Uhr

GWN-Frauen feiern nach der Hinrunde : Heimsieg zum Abschluss
Markierte das zwischenzeitliche 2:0: Evelyn Vogts. Foto: Biesel

Damit verabschiedeten sich die Grün-Weißen mit einem Dreier in die Winterpause und belegen sieben Punkte hinter dem souveränen Herbstmeister Concordia Flaesheim den zweiten Platz. Weiter geht es am 3. März mit dem Heimspiel gegen Arminia Ibbenbüren II. „In dieser Partie wollen wir uns direkt für die 1:2-Niederlage zu Saisonbeginn revanchieren.“ Zuvor jedoch stand für die Feitscher-Elf gestern nach dem Sieg die Weihnachtsfeier im Clubheim auf dem Programm.

Der Nottulner Übungsleiter sprach von einem „verdienten Erfolg“ und räumte direkt ein, „den Gegner eigentlich stärker erwartet zu haben“. Nachdem zunächst Denise Waltering nur die Unterkante der Latte getroffen hatte (15.) und Pia Stubbe mit einem Alleingang scheiterte (30.), machte es Anna Gronover besser und traf in der 32. Minute zur längst überfälligen Führung. Der Vorsprung wurde nur fünf Minuten später durch einen Treffer von Evelyn Vogts ausgebaut. Mit einem direkten Freistoß besorgte Waltering den 3:0-Endstand (69.). „Endlich haben wir wieder zu Null gespielt. Das war in den vergangenen Partien leider nicht immer der Fall“, freute sich Feitscher über eine gute Vorstellung der Abwehr.

GWN: Mensmann - Otto (68. Grimm), Brinkschulte, Krampe, Oberhaus - Lux, Gronover, Waltering, Vogts, Lindemann - Stubbe (60. L. Denter).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1319981?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F715831%2F1794925%2F
Auf den Spuren des Kult-Krimis
Vor dem Antiquariat Solder traf sich ein Teil des Wilsberg-Stammtischs, den Christiane Schunk (r.) initiiert hat, bereits am frühen Nachmittag. Im Anschluss wurden weitere Schauplätze ausgesucht.
Nachrichten-Ticker