Pokal: GW Nottuln besiegt GW Hausdülmen mit 4:0 (2:0)
B-Mädchen stehen im Halbfinale

Nottuln -

Die B-Juniorinnen von GW Nottuln setzten sich im Viertelfinale des Kreispokals mit 4:0 (2:0) gegen GW Hausdülmen durch müssen nun am 20. Oktober (Dienstag) im Halbfinale bei der SG Coesfeld 06 antreten.

Donnerstag, 24.09.2015, 15:09 Uhr

Nele Höing kurbelt hier das Spiel an.
Nele Höing kurbelt hier das Spiel an. Foto: Johannes Oetz

Die B-Juniorinnen von GW Nottuln setzten sich im Viertelfinale des Kreispokals mit 4:0 (2:0) gegen GW Hausdülmen durch müssen nun am 20. Oktober (Dienstag) im Halbfinale bei der SG Coesfeld 06 antreten. Die Kreisstädterinnen gewannen mit 3:1 gegen den SuS Olfen.

In der Partie gegen die defensiv ausgerichteten Hausdülmenerinnen gingen die Grün-Weißen nach einer Viertelstunde durch einen sehr schönen Freistoß in den Winkel von Christine Greve in Führung. Nach einem gut getimten Eckball von Christine Greve traf Nina Hölker nur zehn Minuten später zum 2:0-Pausenstand.

Nach dem Wiederanpfiff kam Hausdülmen zwar besser ins Spiel, wirklich gefährlich wurde es vor dem Nottulner Tor aber nicht. Nach einem Konter bauten die GWN-Mädchen den Vorsprung weiter aus: Erneut traf Christine Greve. Den letzten Treffer des Spiels markierte Jule Lüke nach schönem Zuspiel von Theresa Eilmann.

„Spielerisch war das mit Sicherheit nicht unser bestes Spiel. Mich hat aber sehr gefreut, dass wir gegen den defensiv eingestellten Gegner wunderschöne Tore erzielt haben“, sagte Trainerin Anna Gronover, die Nina Hölker und Jule Lüke besonders lobte: „Beide haben getroffen. Das ist toll, denn beide Spielerinnen könnten vom Alter her eigentlich noch in der C-Jugend spielen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3529495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846156%2F4846160%2F
„Kriminalisierung der katholischen Häuser“
Caritasverband beklagt Klinik-Gesetz: „Kriminalisierung der katholischen Häuser“
Nachrichten-Ticker