Kreisliga A: GW Nottuln II unterliegt beim SV Gescher II mit 1:3 (1:0)
Hinten nicht sattelfest

Nottuln -

Mit 1:3 (1:0) verlor die Westfalenliga-Reserve von GW Nottuln bei der Zweitvertretung des SV Gescher. „Es läuft derzeit einfach nicht rund bei uns“, bilanzierte Nottulns Spielertrainer Oliver Gerson.

Sonntag, 18.10.2015, 20:10 Uhr

Torhüter Jan Walter (l.) verlor mit GW Nottuln II in Gescher.
Torhüter Jan Walter (l.) verlor mit GW Nottuln II in Gescher. Foto: Marco Steinbrenner

Oliver Gerson , Spielertrainer von GW Nottuln II, sprach vor dem Auswärtsspiel gegen die Reserve des SV Gescher von einer „richtungsweisenden Partie“. Doch wie schon so oft in den letzten Wochen, mussten die Grün-Weißen die Heimreise trotz einer ordentlichen Leistung ohne etwas Zählbares antreten. Der Endstand im Duell der direkten Tabellennachbarn lautete am Sonntag 3:1 zugunsten der Gastgeber.

„Wir haben in der Defensive zu unsicher agiert und in der Offensive unsere zahlreichen Chancen nicht genutzt“, hatte Gerson die Gründe der Niederlage schnell ausgemacht.

Die Mannschaften begegneten sich spielerisch zwar über 90 Minuten auf Augenhöhe, doch die besseren Chancen hatten zunächst die Grün-Weißen. Immer wieder kamen sie zu hochkarätigen Möglichkeiten, mit denen allerdings viel zu fahrlässig umgegangen wurde. Für den ersten Treffer der Partie sorgten dennoch die Kicker aus den Baumbergen. Nach einem Freistoß von Oliver Gerson köpfte Patrick Schulz in der 24. Minute zur Führung ein.

Doch wie so oft im Fußball, sollte auch am Sonntag das Auslassen der eigenen Torchancen bestraft werden. In der 60. Minute sorgte der Gescheraner Toptorjäger Julian Höing mit einem sehenswerten Freistoß aus 25 Metern für den Ausgleich. Nur acht Minuten später war die Partie durch den Treffer von Marius Upgang-Rotert gedreht.

In der Schlussphase warfen die Gäste nochmals alles nach vorne, um zumindest einen Punkt zu ergattern. Doch die GWN-Kicker hatten erneut Pech: Durch die offensive Ausrichtung ergaben sich nun Räume für die Platzherren, die Julian Höing zu nutzen wusste und so mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung sorgte.

„Die Niederlage war heute sicherlich nicht unverdient. Es läuft derzeit einfach nicht rund bei uns“, bilanzierte Gerson, der mit seinem Team in den letzten sechs Spielen lediglich einen Sieg feiern konnte.

GW Nottuln: Walter - Scholz, Thies (65. Schwering), Schulz, Janning - Gerson, Sonneborn (70. Demes), Wittassek, Schöne - Helms (54. Barkam), Beughold

Tore: 0:1 Patrick Schulz (24.), 1:1 Julian Höing (60.), Marius Upgang-Rotert (68.), 3:1 Julian Höing (83.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3575193?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846156%2F4846159%2F
65 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: 65 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker