Kreisliga A Coesfeld: Nottulns Reserve spielt bei der SG Coesfeld 06 II remis
Zweimal einen Rückstand aufgeholt

Nottuln -

Auch wenn das Vorhaben der Kreisliga A-Fußballer von Grün-Weiß Nottuln II, sich mit einem Sieg bei der SG Coesfeld 06 II am Freitagabend vorübergehend auf den sechsten Tabellenplatz vorzuarbeiten, misslang, war GWN II-Trainer Oliver Gerson mit dem 2:2 (0:0)-Unentschieden gar nicht einmal unzufrieden.

Samstag, 07.11.2015, 11:11 Uhr

Der eingewechselte Timm Barkam erzielte das Tor zum 2:2 und ließ kurz vor dem Abpfiff eine weitere Großchance aus.
Der eingewechselte Timm Barkam erzielte das Tor zum 2:2-Ausgleich und ließ kurz vor dem Abpfiff eine weitere Großchance aus. Foto: Marco Steinbrenner

Auch wenn das Vorhaben der Kreisliga A-Fußballer von Grün-Weiß Nottuln II, sich mit einem Sieg bei der SG Coesfeld 06 II am Freitagabend vorübergehend auf den sechsten Tabellenplatz vorzuarbeiten, misslang, war GWN II-Trainer Oliver Gerson mit dem 2:2 (0:0)-Unentschieden gar nicht einmal unzufrieden. „Das Ergebnis geht im Endeffekt in Ordnung. Wir haben gegen einen guten Aufsteiger gleich zweimal einen Rückstand aufgeholt. Deshalb müssen wir mit dem einen Punkt zufrieden sein.“

Der Nottulner Übungsleiter nahm kurzfristig eine Veränderung auf der Torhüterposition vor, denn nach dem Aufwärmen musste Jan Walter krankheitsbedingt passen. Timo Waltering rückte zwischen die Pfosten und machte seine Sache, so Gerson, „sehr ordentlich“.

Die Westfalenliga-Reserve hatte einige Probleme, in die Partie zu finden. „Wir kamen immer einen Schritt zu spät.“ So hätten die Gastgeber in der 20. Minute durchaus in Führung gehen können, doch parierte Waltering glänzend. Auf der anderen Seite scheiterte Lukas Janning mit einem Schuss gegen die Laufrichtung von Coesfelds Keeper Marcel Schulte knapp (25.) und ein Heber von Daniel Pilkewicz, einzige Verstärkung aus dem Westfalenliga-Kader, ging über das Tor (35.).

Nach der Pause zeigten die Grün-Weißen eine deutliche Leistungssteigerung, mussten in der 57. Minute jedoch zunächst einem Rückstand nachlaufen. Tim Croner traf für die Gastgeber, nachdem zuvor zwei individuelle Nottulner Fehler im Mittelfeld und in der Abwehr vorausgegangen waren. Die Antwort der Gerson-Elf ließ nur zehn Minuten auf sich warten. Pilkewicz traf im Anschluss an einen Eckball von Oliver Gerson zum 1:1.

Nur 180 Sekunden später der erneute Rückschlag: Diesmal war Mario Brambrink mit einem 22 Meter-Schuss in den Torwinkel für die Kreisstädter erfolgreich. Dem 20 Minuten zuvor für Linus Sonneborn eingewechselten Timm Barkam gelang zehn Minuten vor dem Abpfiff, wieder nach einer Gerson-Ecke, der verdiente 2:2-Ausgleich. „Wir haben mittlerweile 13 unserer 22 Treffer nach Standardsituationen erzielt“, freute sich der Nottulner Spielertrainer.

In einer turbulenten Schlussphase hätten die GWN II-Kicker sogar noch den Siegtreffer erzielen können. Barkam brachte nach einem Freistoß von Gerson allerdings das Kunststück fertig und setzte einen Kopfball aus vier Metern neben das Tor (85.). Mit dem Schlusspfiff schoss Thorsten Scholz dann auch noch freistehend aus elf Metern knapp vorbei.

GW Nottuln II: Waltering – Muhl, Gerson, Thies, Janning – Sonneborn (74. Faltmann), Schwering (60. Barkam) – Scholz, Wittassek, Schöne – Pilkewicz (82. Demes)

Tore: 1:0 Croner (57.), 1:1 Pilkewicz (67.), 2:1 Brambrink (70.), 2:2 Barkam (80.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3612915?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846156%2F4846158%2F
Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Europawahl: Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Nachrichten-Ticker