GWN II testet
„Die Jungs sind gut im Saft“

Nottuln -

Oliver Gerson, Spielertrainer von A-Ligist GW Nottuln II, war zufrieden. Sein Team gewann gegen Fortuna Gronau mit 5:0. Dennoch war noch nicht alles Gold, was glänzte.

Sonntag, 24.01.2016, 19:01 Uhr

Spielertrainer Oliver Gerson behauptet den Ball, während sein Gegenspieler versucht, ihn auszuhebeln.
Spielertrainer Oliver Gerson behauptet den Ball, während sein Gegenspieler versucht, ihn auszuhebeln. Foto: Marco Steinbrenner

„Das war eine hervorragende Laufeinheit. Die Jungs sind gut im Saft“, freute sich Oliver Gerson, Spielertrainer der Kreisliga A-Fußballer von GW Nottuln II, nach dem 5:0 (2:0)-Testspielsieg auf dem alten Kunstrasenplatz gegen die ersatzgeschwächt angetretenen Gäste von Fortuna Gronau. Aber auch die Grün-Weißen konnten nicht in stärkster Besetzung antreten, denn mit Lukas Janning stand nur ein Auswechselspieler zur Verfügung.

Die Westfalenliga-Reserve bestimmte in der ersten Vorbereitungspartie über 90 Minuten das Spielgeschehen und war dem Ahauser A-Ligisten in allen Belangen überlegen. Florian Feitscher (18.) und Thorsten Scholz (33.) sorgten mit ihren Treffern bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. Oliver Gerson (50.), Niklas Demes (62.) sowie Timm Barkam (70.) trugen sich ebenfalls jeweils einmal in die Torschützenliste ein.

„Wir hätten eigentlich noch viel deutlicher gewinnen müssen“, haderte Gerson mit der schwachen Chancenverwertung. Allein Goalgetter Feitscher hätte bis zum Seitenwechsel noch, so sein Coach, „drei oder vier weitere Treffer erzielen müssen“.

Nach drei Trainingseinheiten in dieser Woche steht am kommenden Samstag (30. Januar) um 15 Uhr der freundschaftliche Vergleich in Nottuln gegen den Bezirksligisten SC Reken auf dem Programm. Eine letzte Formüberprüfung findet dann am 6. Februar (Samstag) ab 15 Uhr bei A-Ligist SW Havixbeck statt, bevor dann am 14. Februar (Sonntag) die Rückrunde fortgesetzt wird.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3757779?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846143%2F4846155%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker