Jugendfußball: GW Nottuln
Nottulns U17 spielt richtig klasse

Nottuln -

Auch die Jugendfußballteams von GW Nottuln bereiten sich auf die Rückrunde vor. In einem Testspiel verloren Nottulns U19-Junioren mit 1:4 gegen die Landesligisten SV Schermbeck. Die U17 der Grün-Weißen besiegte hingegen mit 6:2 den Landesligisten Spielvereinigung Erkenschwick.

Dienstag, 09.02.2016, 08:02 Uhr

Jan Werschmöller erhielt ein Sonderlob.
Jan Werschmöller erhielt ein Sonderlob. Foto: Steinbrenner

In einem sehr guten Vorbereitungsspiel setzte sich die U17-Jugend von GW Nottuln beim Landesliga-Fünften Spielvereinigung Erkenschwick mit 6:2 (2:2) durch. Der Bezirksligist aus den Baumbergen hatte dabei im Vorfeld mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Acht Akteure konnten nicht mitwirken. Am schlimmsten erwischte es Nick Terlau, der nach einer Knie-Operation für die komplette Rückrunde nicht zur Verfügung stehen wird. Unterstützung erhielten die Grün-Weißen durch Jannik Beuing aus der U15 und Luca Ross aus der B2. In der ersten Halbzeit ließen beide Teams nur wenige Torchancen zu. Dennoch fielen vier Treffer. Zweimal gerierten die Gäste in Rückstand, doch Christian Messing (33./40.) gelang zweimal der Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste einen Zahn zu. Sie eroberten immer mehr Bälle und zeigten ihr Können in der Offensive. Jan Ahrens sorgte zunächst mit einem Doppelpack (56./60.) für die zwischenzeitliche 4:2-Führung. Tom Overmann per verwandelten Foulelfmeter (71.) und Lennard Bäumer zwei Minuten vor dem Abpfiff schraubten dann das Ergebnis in die Höhe. „Ich bin mit dem Stand der Vorbereitung extrem zufrieden. Jetzt müssen jetzt noch an Details arbeiten“, sagte U17-Trainer Patrick Hillmann, der Torhüter Jan Werschmöller ein Sonderlob aussprach: „Es war sein erstes Spiel über 80 Minuten für uns. Er hat eine sehr gute Leistung gezeigt.“

Am kommenden Wochenende bestreiten Nottulns U17-Junioren zwei weitere Testspiele: Am Samstag kommt der VfB Hüls ins Baumberge-Stadion, am Sonntag gastieren die Grün-Weißen dann bei den Sportfreunden Merfeld.

U19 der Grün-Weißen zeigt ein schwaches Spiel

Beim Tabellenfünften der Landesliga Staffel 2, SV Schermbeck, verlor die U19-Jugend von GW Nottuln ein Vorbereitungsspiel mit 1:4 (0:1). „Wir haben heute insgesamt ein schwaches Spiel abgeliefert, das geprägt war von vielen individuellen Fehlern“, berichtete Nottulns Trainer Patrick Kemmerling. Der Gastgeber, so der Coach weiter, habe absolut verdient gewonnen. In der 45. Spielminute gelang Schermbeck nach einer Standardsituation das 1:0. Kurz nach Wiederbeginn baute der Landesligist den Vorsprung auf 2:0 aus (53.).

In der 59. Minute gelang Felix Denkinger nach Vorlage von Neuzugang Fabian Schöne der Anschlusstreffer zum 1:2. Als die Nottulner dann ihre weiteren Chancen nicht nutzten, schlug der Platzherr noch zweimal zu (65./80.). Am kommenden Sonntag (14. Februar) gastiert mit dem VfB Waltrop der Tabellenzehnte der Landesliga Staffel 2 im Baumberge-Stadion. Anstoß ist um 11 Uhr.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3796224?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846143%2F4846154%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker