Fußball: Kreisliga A Coesfeld
Reserve von GW Nottuln verschläft erste Hälfte

Nottuln -

Von einem „Schritt zurück“ wollte Oliver Gerson, Spielertrainer der Kreisliga A-Fußballer von GW Nottuln II, nach der 1:5 (0:4)-Heimpackung gegen den SV Gescher II nicht sprechen.

Sonntag, 10.04.2016, 17:04 Uhr

Geschers Alexander Höing (M.) tunnelt hier Nottulns Pechvogel Tudor Macari.
Geschers Alexander Höing (M.) tunnelt hier Nottulns Pechvogel Tudor Macari. Foto: Johannes Oetz

Von einem „Schritt zurück“ wollte Oliver Gerson , Spielertrainer der Kreisliga A-Fußballer von GW Nottuln II, nach der 1:5 (0:4)-Heimpackung gegen den SV Gescher II nicht sprechen. „Mir haben heute fünf wichtige Stammkräfte gefehlt. Irgendwann kommt einfach der Zeitpunkt, an dem ich diese Spieler nicht mehr ersetzen kann“, sagte der Coach. Nach nur 31 Minuten musste zudem auch noch Lennart Faltmann mit einer Bänderdehnung vorzeitig den Platz verlassen.

Die Westfalenliga-Reserve war in der ersten Halbzeit „überhaupt nicht auf dem Platz“. Die Gäste präsentierten sich, wie von Gerson bereits zuvor angesprochen, als sehr aggressive Einheit. „Wir haben es nicht verstanden, entsprechend dagegen zu halten.“ Vier individuelle Fehler führten zu den Gegentreffern. Beim ersten (13.) und vierten Tor (40.) vertändelte Tudor Macari als letzter Mann jeweils den Ball, sodass Marius Upgang-Rotert und Jan-Niklas Barden keine Mühe hatten, Jan Walter im Nottulner Gehäuse zu überwinden. Hinzu kamen zwei Nottulner Eigentore von Marcel Wittassek (24.) und Macari (25.). „Bis zum Rückstand waren wir gut im Spiel. Was anschließend jedoch passierte, kann ich mir bis jetzt noch nicht erklären“, so Gerson 90 Minuten nach dem Schlusspfiff.

Nach dem Seitenwechsel legten die Grün-Weißen ihr Hauptaugenmerk darauf, „nicht abgeschlachtet zu werden“. Das gelang, denn Walter musste nur noch in der 82. Minute den Ball nach einem Schuss von Lukas Kötting aus den Maschen holen. Wenige Sekunden vor dem Ende traf der zuvor eingewechselte Patrick Hillmann zum 1:5-Endstand.

GWN II: Walter – Gerson, Thies, Macari, Janning – Faltmann (31. Reuter), Schwering – Schulz, Wittassek – Feitscher (83. Hillmann), Frie (57. Wolzon)

Tore: 0:1 Upgang-Rotert (13.), 0:2 Wittassek (24., Eigentor), 0:3 Macari (25., Eigentor), 0:4 Barden (40.), 0:5 Kötting (82.), 1:5 Hillmann (90.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3922668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846143%2F4846152%2F
Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Unfall auf der Hafenstraße: Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Nachrichten-Ticker