Jugendfußball: Kreispokalfinale
D-Mädchen von GW Nottuln schlagen sich sehr achtbar

Nottuln -

Es reichte nicht ganz: Die D-Juniorinnen von Grün-Weiß Nottuln mussten sich im Kreispokalendspiel beim TuS Wüllen mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Dabei boten die Mädchen aus dem Stiftsdorf dem Favoriten allerdings einen großen Kampf.

Freitag, 27.05.2016, 15:05 Uhr

Sie gaben alles, gegen den körperlich überlegenen TuS Wüllen reichte es für Nottulns D-Mädchen aber nicht.
Sie gaben alles, gegen den körperlich überlegenen TuS Wüllen reichte es für Nottulns D-Mädchen aber nicht. Foto: GW Nottuln

Die Gastgeberinnen zeigten, dass sie verdient die Tabelle der Kreisliga A anführen. Die Grün-Weißen machten ihre Sache allerdings hervorragend und hielten gegen den körperlich überlegenen Gegner dagegen und versteckten sich nicht.

Nottuln kam sogar zu guten Chancen: Mit der besten scheiterte Alina Henning indes an der TuS-Torhüterin. Zu diesem Zeitpunkt hatten die spielerisch reiferen Wüllenerinnen schon ein Chancenplus. Sie fanden jedoch immer wieder ihren Meister in Nottulns Torhüterin Milla Lücke, die einen frühen Rückstand verhinderte.

Nach einer torlosen ersten Spielhälfte fiel in der 35. Minute dann doch der Führungstreffer für die Heimmannschaft durch Thea Tenhumberg . Als Tenhumberg drei Minuten später auf 2:0 erhöhte, war die Partie entschieden.

„Wir haben ein packendes, faires und spannendes Endspiel gesehen“, sagte Nottulns Trainer Sven Hagedorn, der dem verdienten Kreispokalsieger gratulierte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4036665?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846143%2F4846151%2F
65 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: 65 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker