Fußball: Frauen-Landesliga 3
Keine Punkte, dafür aber drei Verletzte bei GW Nottuln

Nottuln -

Die Fußballerinnen von GW Nottuln befinden sich weiter in der Krise: Der Landesligist unterlag bei Union Wessum mit 2:5 (2:2) und verlor damit das vierte Spiel in Folge.

Montag, 26.09.2016, 10:09 Uhr

Bedient: GWN-Trainerin Sabrina Prenzel.
Bedient: GWN-Trainerin Sabrina Prenzel. Foto: Marco Steinbrenner

Die Partie zwischen dem Tabellenzweiten Wessum und dem Vorletzten Nottuln begann ausgeglichen. Die beiden Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. In der 22. Minute ging der Favorit in Front. Zwei Minuten später glichen die Gäste durch Denise Waltering aus, bevor in der 25. Minute Union erneut in Führung ging. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Anna Lindemann zum Ausgleich (39.), sodass es mit einem zu diesem Zeitpunkt verdienten 2:2 in die Kabinen ging.

Nach dem Wiederanpfiff ließen die Grün-Weißen nach. Bei einer Kontermöglichkeit hatte Nottuln zudem Pech: In der Vorwärtsbewegung verlor der Gast den Ball und kassierte das 2:3 (57.). Danach machte GWN hinten auf und drängte auf den Ausgleich. Der Erfolg blieb jedoch aus. Stattdessen nutzte Wessum zwei weitere Tormöglichkeiten (74./79.) zum 5:2-Sieg. „Keine Punkte, dafür aber weitere drei Verletzte“, lautete das Resümee von Nottulns Trainerin Sabrina Prenzel . Besonders ärgerte sie sich über das letzte Gegentor: „Da war keine Gegenwehr mehr zu sehen“.

GWN: Schneider – Greve, Feitscher, Brinkschulte (70. Vogts), Wirtz – Waltering, Kersting – Schäfer, Weber – Loenser (46. Otto ), Lindemann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4331208?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846143%2F4846147%2F
Nachrichten-Ticker