A-Junioren-Bezirksliga
Zu viele Chancen ausgelassen

Nottuln -

0:5 – das klingt nach einer klaren Niederlage. Für GWN-Trainer Patrick Kemmerling hatte die Pleite seiner U-19-Elf durchaus andere Gründe.

Montag, 28.11.2016, 20:11 Uhr

Hielt GWN lange im Spiel: Levi Eigen.
Hielt GWN lange im Spiel: Levi Eigen. Foto: Johannes Oetz

Mit einer 0:5 (0:1)-Niederlage im Gepäck sind die U 19-Fußballer von GW Nottuln vom Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten SpVg Beckum zurückgekehrt.

Die Elf von Trainer Patrick Kemmerling sah sich von Beginn an Druck ausgesetzt. Der Gastgeber startete direkt mit zwei Großchancen in die Partie, die Torhüter Levi Eigen sicher parierte.

In der 11. Spielminute bestraften die Beckumer dann einen Zuspielfehler der Nottulner und erzielten den Führungstreffer. Auch die Grün-Weißen hatten einige Möglichkeiten, die zum Teil fahrlässig vergeben wurden. Torhüter Levi Eigen hielt mit seinen Paraden die Mannschaft lange Zeit im Spiel. Mit dem 0:1 ging es in die Pause.

In der 61. stellte Beckum dann mit dem Treffer zum 0:2 die Weichen auf Sieg. Die weiteren Tore fielen dann in regelmäßigen Abständen (68., 76., 85.).

„Auch wenn das Ergebnis sehr hoch ausgefallen ist, waren wir bis zu 61. Spielminute mindestens auf Augenhöhe mit dem Gastgeber. Unser Manko war heute ganz klar die mangelhafte Chancenverwertung“, kommentierte Kemmerling das Ergebnis. „Für uns gilt es jetzt, möglichst schnell den Kopf freizubekommen, denn bereits am kommenden Sonntag erwartet uns mit dem Auswärtsspiel bei der SG Coesfeld ein ganz wichtiges Spiel“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4465295?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846143%2F4846145%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker