Fußball: Landesliga 4
GW Nottuln empfängt zwei Oberligisten

Nottuln -

Zwei Höhepunkte gibt es in der Vorbereitung des Fußball-Landesligisten GW Nottuln: Es sind zwei Testspiele gegen die Oberligisten Roland Beckum und SuS Stadtlohn. Bis dahin ist aber noch etwas Zeit. Vorher spielen die Grün-Weißen zwei Mal unterm Hallendach.

Dienstag, 27.12.2016, 18:12 Uhr

Im Hinspiel am 21. August gegen Borussia Emsdetten stand bei GW Nottuln auch Philipp Daldrup (r.) auf dem Platz. GWN-Trainer Oliver Glaser hofft, dass sein Stürmer bis zum Testspiel gegen den Ligakonkurrenten wieder richtig fit ist.
Im Hinspiel am 21. August gegen Borussia Emsdetten stand bei GW Nottuln auch Philipp Daldrup (r.) auf dem Platz. GWN-Trainer Oliver Glaser hofft, dass sein Stürmer bis zum Testspiel gegen den Ligakonkurrenten wieder richtig fit ist. Foto: Johannes Oetz

Fußball-Landesligist Grün-Weiß Nottuln startet am 16. Januar (Montag) wieder mit dem Training. Zuvor nimmt der Westfalenliga-Absteiger allerdings an zwei Hallenturnieren teil: Am 7. Januar (Samstag) kickt das Team von Trainer Oliver Glaser beim Budenzauber der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS, am 15. Januar (Sonntag) beim Turnier des Klassenkonkurrenten TSG Dülmen.

Fünf Wochen bringen sich die Nottulner anschließend in Schwung, um gut für das erste Punktspiel im neuen Jahr gerüstet zu sein. Am 19. Februar (Sonntag) führt die Reise der Glaser-Elf zum punkt- und torgleichen Tabellennachbarn SV Herbern, der im Hinspiel mit 3:1 besiegt wurde.

Fünf Testspiele hat Nottulns Coach abgemacht. Los geht es mit zwei Knaller-Spielen gegen zwei Oberligisten im Baumberge-Stadion: Am 21. Januar (Samstag) kommt Roland Beckum , am 28. Januar (Samstag) der SuS Stadtlohn. „Ich habe mir extra zwei Oberligisten ausgesucht, da wir in der ersten Phase der Vorbereitung an unserem Defensivverhalten arbeiten wollen. Im Mittelpunkt des Trainings steht in dieser Zeit, wie wir uns besser aus Pressing-Situationen befreien“, erklärt Glaser.

Im zweiten Teil der Vorbereitung steht dann die Offensive im Fokus. Erster Testspielgegner in dieser Phase ist SW Holtwick. Das Spiel findet am 31. Januar (Dienstag) beim A-Ligisten statt. Es folgt am 5. Februar (Sonntag) ein Heimspiel gegen den Bezirksligisten Adler Weseke. Die Partie ist der Abschluss eines Trainingslagers, das von Freitag bis Sonntag im Baumberge-Stadion stattfinden soll. Letzter Gegner vor dem Meisterschaftsauftakt ist schließlich am 11. Februar (Samstag) der TuS Sinsen . Die Partie wird beim Westfalenligisten ausgetragen.

Eine Woche nach der Herbern-Begegnung haben die Spielplanmacher am Karnevalswochenende keine Spiele angesetzt. Das passt Glaser überhaupt nicht in den Kram. Um im Rhythmus zu bleiben, hat er daher ein Testspiel mit Borussia Emsdetten ausgemacht. „Wir haben schon zwei Mal gegeneinander gespielt“, erläutert der GWN-Coach, warum er am 25. Februar (Samstag) einen Ligakonkurrenten ins Baumberge-Stadion eingeladen hat. Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams torlos, das Rückspiel gewannen die Borussen am 11. Dezember mit 3:2.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4523543?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846143%2F4846144%2F
SPD sieht Probleme bei Verkehr und Lärm
Die stillgelegte Baustelle des Hafencenters am Hansaring.
Nachrichten-Ticker