Fußball: F1/F2-Hallenturnier
Den Heimvorteil souverän genutzt

Nottuln -

Souverän hat die F1 von Gastgeber GW Nottuln das eigene Turnier gewonnen. Trainer Niels Hakenes war hochzufrieden.

Montag, 02.01.2017, 05:01 Uhr

Tolle Teams: Die F1 und die F2 von GW Nottuln spielten ein starkes Turnier, das die erste Mannschaft ungeschlagen gewann.
Tolle Teams: Die F1 und die F2 von GW Nottuln spielten ein starkes Turnier, das die erste Mannschaft ungeschlagen gewann. Foto: Marco Steinbrenner

Große Freude bei den F1-Junioren von GW Nottuln : Die Nachwuchsfußballer nutzten am Donnerstagnachmittag den Heimvorteil in der Sporthalle des Gymnasiums und gewannen das eigene Hallenturnier. Im Rahmen der Siegerehrung erhielten die von Niels Hakenes , Valentin Okafor und Gabor Kinst trainierten Kicker neben einer Goldmedaille auch den Siegerpokal überreicht.

„Das war ein tolles Turnier unserer Mannschaft“, strahlte Niels Hakenes und bezeichnete das Nottulner Siegerteam als sehr ausgeglichen besetzt. „Die Jungs haben sich toll reingehängt. Der Gesamtsieg ist deshalb auch verdient.“

Nottuln gewinnt Turnier der F1/F2-Junioren

1/14
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Nottuln gewinnt Turnier der F1/F2-Junioren Foto: Marco Steinbrenner

Die Organisatoren mussten den zuvor ausgearbeiteten Spielplan gezwungenermaßen kurzfristig über den Haufen werfen. Der SuS Stadtlohn fehlte als eigentlich vorgesehene sechste Mannschaft unentschuldigt. Neben dem späteren Sieger sowie den F2-Junioren der Grün-Weißen standen weiterhin Adler Buldern, Vorwärts Lette und BW Lavesum im Teilnehmerfeld. Die Turnierleitung um Dirk Teichmann und Niels Hakenes entschloss sich dazu, den Modus „Jeder gegen Jeden“ zwar beizubehalten, dafür aber den Gesamtsieger in Hin- und Rückspielen zu ermitteln. Somit standen jeweils insgesamt acht Begegnungen für die Fußballer auf dem Programm.

Mit sechs Siegen, zwei Unentschieden und nicht einer einzigen Niederlage landeten die Hakenes-Kicker bei einem Torverhältnis von 23:5 souverän auf dem ersten Rang. Vorwärts Lette (17:9 Treffer/16 Zähler) und BW Lavesum (11:8/11) wurden als Zweit- sowie Drittplatzierte ebenfalls mit Medaillen ausgezeichnet.

Hinter Adler Buldern (3:21/6) fanden sich die F2-Junioren von GW Nottuln mit vier Punkten sowie 6:17 Toren auf Position fünf wieder. Haakon Stubbe, der zusammen mit David Lunau und Philipp Gertz das Team trainiert, war trotz des Resultats zufrieden. „Nach den knappen Niederlagen in der Hinrunde wurden die Jungs in den zweiten Duellen auch für ihren Kampf belohnt“, freute sich Stubbe und spielte damit auf den 2:1-Sieg gegen Vorwärts Lette und das 1:1-Unentschieden gegen BW Lavesum an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4533538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846139%2F4846142%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker