Fußball: Landesliga und Bezirksliga der Jugend
U 17 von GW Nottuln ist krasser Außenseiter

Nottuln -

Nach der dreiwöchigen durch die Osterferien bedingten Spielpause starten die Juniorenfußballer von GW Nottuln an diesem Wochenende in das letzte Meisterschaftsdrittel.

Freitag, 28.04.2017, 12:04 Uhr

Ben Rahlenbeck (r.) muss mit Nottulns U 17-Jugend am Sonntag eine hohe Hürde überwinden. Die Grün-Weißen treten nämlich beim Spitzenreiter an.
Ben Rahlenbeck (r.) muss mit Nottulns U 17-Jugend am Sonntag eine hohe Hürde überwinden. Die Grün-Weißen treten nämlich beim Spitzenreiter an. Foto: Johannes Oetz

TSV Marl-Hüls U 17 –

GW Nottuln U 17

Für Nottulns U 17-Junioren hätte es nach der Osterpause nicht schwerer wieder losgehen können: Die Grün-Weißen reisen am Sonntag um 11 Uhr zum ambitionierten Tabellenführer TSV Marl-Hüls. „Ein Punktgewinn wäre super, aber es wird schwierig werden“, weiß Nottulns Trainer Christian Heß insbesondere um die Offensivstärke der Platzherren, die mit 45 Treffern die beste Angriffsreihe der Landesliga stellen. Der Offensivkraft wird Heß eine Fünfer-Abwehrkette entgegensetzen. Bis auf den Langzeitverletzten Dennis Enns sowie die angeschlagenen Jonas Hölker und Lennard Bäumer steht ihm der komplette Kader zur Verfügung.

Vor. Wettringen U 15 –

GW Nottuln U 15

„In den letzten sechs Begegnungen wollen wir noch einmal alles herausholen“, sagt Nottulns Trainer Darius Schwering , der hofft, dass sein Team endlich für die ansprechenden Leistungen in der Rückrunde belohnt wird. Die erste Gelegenheit dazu gibt es am Samstag um 15 Uhr beim nur drei Punkte mehr aufweisenden Tabellenachten in Wettringen. Nach dem 2:1-Sieg im Freundschaftsspiel in Holtwick fahren die Grün-Weißen mit gestärktem Selbstvertrauen zum Abstiegsduell. Schwering warnt insbesondere vor den gefährlichen Standardsituationen des Gastgebers. Neben den Verletzten Frederik Fehmer und Granit Hysenaj ist der Einsatz von Torhüter Luca Austrup und Innenverteidiger Jan-Luis Thier noch fraglich.

GW Nottuln U 13 –

Borussia Münster U 13

Auf den stärksten Aufsteiger der letzten Jahre, so Nottulns Trainer Peter Arning, treffen Nottulns U 13-Kicker am Samstag um 13.30 Uhr auf eigenem Platz. Die Münsteraner belegen derzeit den ausgezeichneten fünften Tabellenplatz und sind in der Rückrunde noch ungeschlagen. Die Nottulner spielen bei einer Niederlage zwar auch eine starke Rückrunde, sind jedoch nur sieben Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. „Wir wollen es dem Gast so schwer wie möglich machen“, sieht Arning die Münsteraner in der Favoritenrolle. Zurückgreifen kann er auf seinen kompletten Kader. Auch der lange verletzte Abwehrchef Maxi Funkner ist wieder fit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4793556?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F4846139%2F4894272%2F
Pendler nach Münster verzweifeln
Zugausfälle durch Streik bei der Eurobahn: Pendler nach Münster verzweifeln
Nachrichten-Ticker