Fußball: Jugend-Landesliga und Jugend-Bezirksliga
Jetzt wird es für Nottulns U 17 ganz eng

Nottuln -

Die überkreislich spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln hatten am zurückliegenden Spieltag hohe Hürden zu nehmen. Während die U 17 vor eigenem Publikum und die U 13 auswärts verloren, gewannen die U 19 in Hiltrup und die U 15 gegen Borussia Münster.

Montag, 08.05.2017, 16:05 Uhr

Standen in der zweiten Hälfte gehörig unter Druck: Nottulns U 17-Junior Nick Terlau (r.) und seine Teamkameraden.
Standen in der zweiten Hälfte gehörig unter Druck: Nottulns U 17-Junior Nick Terlau (r.) und seine Teamkameraden. Foto: Johannes Oetz

Die überkreislich spielenden Jugendfußballer von GW Nottuln spielten wie folgt:

TuS Hiltrup U 19 –

GW Nottuln U 19 0:1

Ihr Auswärtsspiel beim TuS Hiltrup konnte die U 19 von GW Nottuln mit 1:0 gewinnen. Das Tor des Tages erzielte Lucas Bußmann in der 23. Spielminute nach Vorarbeit von Lucas Kettelake. „Ich habe heute ein sehr gutes und dominantes Spiel meiner Mannschaft gesehen. Wir hatten gefühlt 75 Prozent Ballbesitz und haben das Spiel nahezu in jeder Phase kontrolliert“, erklärte Nottulns Trainer Patrick Kemmerling. Einziges Manko war die Chancenverwertung, denn die Grün-Weißen ließen eine Vielzahl an sehr guten Möglichkeiten liegen. Nach diesem Auswärtserfolg belegt die U 19 mit 27 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende gastiert dann mit der Spielvereinigung Beckum der Tabellenfünfte im Baumberge-Stadion.

GW Nottuln U 17 –

Spfr. Siegen 2 2:5

Die Schützlinge von U 17-Trainer Christian Heß befinden sich spätestens seit Sonntag mitten im Abstiegskampf. Mit 2:5 verloren die Grün-Weißen ihr Heimspiel gegen das Schlusslicht Sportfreunde Siegen 2. Damit rutschten die Nottulner in der Tabelle auf den vorletzten Platz ab. In der ersten Halbzeit sah es noch sehr gut aus: Nach Toren von Lars Timmermann und Jan Ahrens bei einem Gegentreffer führten die Nottulner zur Pause mit 2:1. In der 57. Minute sah Aaron Höing dann nach einem angeblichen Foulspiel als letzter Mann die Rote Karte. „Eine klare Fehlentscheidung, denn Aaron hat den Spieler überhaupt nicht berührt“, ärgerte sich Heß. Mit dem Platzverweis kippte die Partie. Zwar kämpften die Platzherren aufopferungsvoll, doch die Siegener nutzten die numerische Überlegenheit geschickt aus und feierten anschließend auf dem Nottulner Kunstrasen.

GW Nottuln U 15 –

Borussia Münster 4:1

Einen wichtigen Sieg feierten Nottulns U 15-Junioren, die damit in der Tabelle an den Borussen aus Münster vorbeizogen. Beiden Mannschaften war der Druck des Gewinnen-Müssens deutlich anzumerken, sodass sich keine hochklassige Partie entwickelte. Die Nottulner erwischten zwar den besseren Start, in Führung ging aber der Gast durch Hafani Bouraimas (15.). Überhaupt war es der dribbelstarke Außenbahnspieler, der bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechselung immer wieder für Gefahr sorgte. Chancen ergaben sich aber auch für GWN, eine davon nutzte Sammy Smaga noch vor dem Wechsel zum Ausgleich. Nach der Pause agierte GWN druckvoller. Dennoch dauerte es bis zur 63. Minute, als nach einem langen Ball von Jan-Luis Thier Leon Albring zur verdienten Führung einschießen konnte. Gegen in der Schlussphase müde wirkende Gäste konnte Leon Albring in der letzten Minute zwei Konter erfolgreich abschließen. „Wir haben in der Rückrunde schon besser gespielt, doch heute zählte nur der Sieg“, war Nottulns Trainer Darius Schwering froh, dass seine Schützlinge die Drucksituation gut überstanden hatten.

1. FC Gievenbeck U 13 –

GW Nottuln U 13 4:2

Eine unglückliche Niederlage kassierte Nottulns U 13-Jugend. Wie schon im Hinspiel, fehlten lediglich fünf Minuten an einen möglichen Punktgewinn. Doch viel schwerer wog die schwere Verletzung von Westfalenauswahl-Spieler Justus Große Westermann. Noch zur Pause mit 0:2 im Hintertreffen, rissen sich die Schützlinge des Trainerduos Arning/Laakmann auch nach dem verletzungsbedingten Ausfall nach Wiederanpfiff zusammen. Spielerisch waren die Grün-Weißen unterlegen, doch sie überzeugten einmal mehr durch ihre Moral. Durch Tore von Arthur Nazaran sowie Maxi Funkner gelang sogar der Ausgleich. Doch der Gastgeber ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und brachte in der Schlussphase mit zwei Treffern den Sieg noch nach Hause.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4820682?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker