Fußball: Jugend-Landesliga und Jugend-Bezirksliga
U 17 von GW Nottuln ist auf fremde Hilfe angewiesen

Nottuln -

Keine Erfolgserlebnisse gab es für die U 17-Jugend von GW Nottuln in der Landesliga und die U 15 der Grün-Weißen in der Bezirksliga.

Montag, 22.05.2017, 17:05 Uhr

Leon Albring gelang nur noch das Tor zum 1:2.
Leon Albring gelang nur noch das Tor zum 1:2. Foto: Johannes Oetz

TSG Sprockhövel U 17 –

GW Nottuln U 17 2:1

„Jetzt wird es verdammt schwer“, sagte Nottulns Trainer Christian Heß , der weiß, dass sein Team den Klassenerhalt nicht mehr aus eigener Kraft schaffen kann. Denn nach der knappen Niederlage in Sprockhövel und dem gleichzeitigen Erfolg des Mitkonkurrenten DSC Wanne-Eickel sind die Grün-Weißen nun auf fremde Hilfe angewiesen. In Sprockhövel spielte GWN zunächst gut mit und hatte einige Einschussmöglichkeiten. Der Gastgeber kam allerdings auch zu guten Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an Nottulns an diesem Tag glänzend disponierten Torhüter Leander Stallmeyer . In der 36. Minute ging der Gast in Führung, als Goalgetter Jan Ahrens nach feinem Pass von Friedrich Schultewolter einnetzte. Bis fünf Minuten vor dem Abpfiff lag Nottuln in Front, ehe zunächst Dusun Nilovic den Ausgleich (75.) und dann U 17-Europameisterin Lena Sophie Oberdorf das Siegtor erzielten. „Wir haben das Spiel vom Kopf her nicht zu Ende geführt“, ärgerte sich Heß noch lange über das unzureichende Abwehrverhalten in den Schlussminuten.

GW Nottuln U 15 –

Eintr. Mettingen U 15 1:2

Diese Niederlage tut weh! „Eine Punkteteilung wäre verdient gewesen, wenn wir nicht die erste Spielhälfte komplett verschlafen hätten“, erklärte Nottulns Trainer Darius Schwering, dem der mutlose Auftritt sowie das zu passive Abwehrverhalten seiner Schützlinge in Spielabschnitt eins unerklärlich war. Die Gäste führten nach 16 Minuten bereits mit 2:0. Erst nach dem Wechsel fanden die Grün-Weißen besser ins Spiel. Jetzt liefen sie den Gegner höher an und setzten die Dreierkette der Gäste früher unter Druck. So kamen sie zu guten Gelegenheiten. Dennis Korneev mit einem sehenswerten Freistoß an den Innenpfosten sowie Paul Schwering mit einem Kopfball scheiterten aber zunächst knapp. So blieb nur der Ehrentreffer durch Leon Albring in der 65. Spielminute.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4864764?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
690 Wohnungen am Wasser
Das Modell für die geplante Bebauung am Hafen auf dem ehemaligen Osmo-Gelände: Unten im Bild das Hafenbecken.
Nachrichten-Ticker