Fußball: 9. VR-Bank Westmünsterland-Cup
Mixed-Team von GW Nottuln wird Dritter

Nottuln -

Noch etwas besser als im Vorjahr schnitt die DJK Grün-Weiß Nottuln am Samstag beim 9. VR-Bank Westmünsterland-Cup in Coesfeld ab.

Sonntag, 07.01.2018, 15:01 Uhr

Zeigte viele gute Spiele: Die Mixed-Mannschaft von GW Nottuln.
Zeigte viele gute Spiele: Die Mixed-Mannschaft von GW Nottuln. Foto: Ulrich Hörnemann

Mit einer gemischten Mannschaft, die aus Spielern der Erst- und Zweitvertretung gebildet wurde, belegten die Grün-Weißen Rang drei. Vor zwölf Monaten hatte GWN an gleicher Stelle das kleine Finale noch verloren.

GW Nottuln wird beim Budenzauber in Coesfeld Dritter

1/8
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Ulrich Hörnemann
  • Foto: Ulrich Hörnemann
  • GW Nottuln wird beim Budenzauber in Coesfeld Dritter Foto: Ulrich Hörnemann
  • GW Nottuln wird beim Budenzauber in Coesfeld Dritter Foto: Ulrich Hörnemann

„Wir haben sehr ordentlich gespielt“, berichtete Oliver Gerson , der das Team in der Kreisstadt betreute. Der Spielertrainer der Nottulner Zweitvertretung freute sich auch darüber, dass alle gesund das Hallenparkett verlassen konnten und mit Felix Hesker ein Nottulner zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde.

Den Wettbewerb gewann durch einen 4:0-Erfolg gegen die Reserve des SuS Stadtlohn Ausrichter DJK Coesfeld-VBRS. Der Landesligist stellte mit Aleks Temelkov auch den besten Torschützen. Zum besten Torhüter ernannte eine Expertenrunde Johannes Kanatscheew von der TSG Dülmen.

In der Vorrundengruppe A setzte sich GW Nottuln zunächst souverän mit neun von neun möglichen Punkten durch. Die Grün-Weißen feierten Siege gegen Westfalia Osterwick (2:0), SuS Stadtlohn II (2:0) und die Zweitvertretung des Turnierausrichters (2:1). Im Viertelfinale bezwang die Gerson-Truppe dann auch den BVH Dorsten mit 2:1.

Im Halbfinale hieß der Nottulner Gegner erneut SuS Stadtlohn II. Obwohl die Kicker aus dem Stiftsdorf die Partie eindeutig dominierten, mussten sie am Ende in eine bittere 0:1-Niederlage einwilligen. „Nachdem wir viele Möglichkeiten nicht nutzen konnten, gelang Stadtlohn kurz vor Schluss der Siegtreffer“, berichtete Gerson.

Das Spiel um Platz drei wurde sodann im Neunmeterschießen entschieden. Zunächst hielt GWN-Torhüter Jan Walter zwei Schüsse vom Punkt aus, ehe Felix Hesker mit seinem Treffer den 2:1-Erfolg sicherstellte.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5406556?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Kleines Mädchen wird überrollt und stirbt
Vater übersieht seine Tochter: Kleines Mädchen wird überrollt und stirbt
Nachrichten-Ticker