Fußball: Jugend-Bezirksliga
U 19 von GW Nottuln im Derby zu Gast in Billerbeck

Nottuln -

Das Derby zwischen den beiden U 19-Vertretungen des VfL Billerbeck und von GW Nottuln bildet den Höhepunkt der Jugend-Begegnungen der Grün-Weißen an diesem Wochenende.

Donnerstag, 12.04.2018, 17:04 Uhr

Schnürte im Hinspiel gegen den Nachbarn aus Billerbeck einen Doppelpack: Lennard Bäumer (r.).
Schnürte im Hinspiel gegen den Nachbarn aus Billerbeck einen Doppelpack: Lennard Bäumer (r.). Foto: Johannes Oetz

VfL Billerbeck U 19 –

GW Nottuln U 19

Gegen die Favoritenrolle können sich Nottulns U 19-Junioren dieses Mal nicht wehren, denn der Tabellenführer tritt am Sonntag um 11 Uhr beim Schlusslicht VfL Billerbeck an. Alles andere als ein Dreier wäre für die Grün-Weißen eine große Enttäuschung. Die Nottulner haben bei noch sieben ausstehenden Spielen inzwischen zehn Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten TuS Altenberge und gar elf auf den Dritten SpVgg Vreden – die Rückkehr in die Landesliga wird immer wahrscheinlicher. Einen Ausrutscher sollten sich die Grün-Weißen, die das Hinspiel gegen die Domstädter mit 3:1 und das wenige Tage später stattfindende Pokalspiel mit 3:0 gewannen – dennoch nicht erlauben. „Spiele gegen Billerbeck sind keine normalen Spiele. Der VfL wird versuchen, uns richtig zu ärgern. Doch wir werden den Gegner maximal ernst nehmen“, sagt GWN-Trainer Patrick Kemmerling, der den verletzten Jens Böckmann ersetzen muss. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Auflaufen des angeschlagenen Tom Kuschel.

GW Nottuln U 17 –

TuS Hiltrup U 17

Eine klare Reaktion auf die desolate Vorstellung vom letzten Spieltag erwartet am Sonntag Nottulns U 17-Coach Uwe Peters von seinem Team, das um 11 Uhr den TuS Hiltrup empfängt. Doch in der Partie gegen den einen Punkt mehr aufweisenden Tabellennachbarn ist Vorsicht geboten, denn die Hiltruper gewannen ihre beiden letzten Meisterschaftsspiele – darunter ein glattes 5:0 gegen den Tabellensiebten Ibbenbürener Spielvereinigung. „Im Hinspiel hatten wir 99 Prozent Ballbesitz. Dieser entscheidet jedoch nicht, sondern die Effektivität“, wurmt Peters noch immer die 1:2-Niederlage in Hiltrup.

TuS Altenberge U 15 –

GW Nottuln U 15

Wohl um die letzte Chance, den drohenden Abstieg aus Bezirksliga noch zu verhindern, geht es am Samstag ab 15 Uhr für Nottulns U 15-Junioren beim TuS Altenberge. Der Platzherr nimmt momentan mit einem Vorsprung von acht Punkten auf das Schlusslicht aus dem Stiftsdorf Relegationsplatz zehn ein.

GW Nottuln U 13 –

1. FC Gievenbeck U 13

Nach dem kräftezehrenden Einzug ins Viertelfinale des Kreispokals am Dienstag freuen sich Nottulns U 13-Junioren auf das nächste Heimspiel. Dazu erwarten sie am Samstag ab 13.30 Uhr den äußerst erfolgreich in dieses Jahr gestarteten Tabellenzweiten 1. FC Gievenbeck. Die Favoritenrolle scheint somit klar verteilt zu sein. „Dennoch hoffen wir, einen oder sogar drei Punkte in Nottuln behalten zu können“, setzt Nottulns Trainer Peter Arning insbesondere auf seine starke Defensive. Personell sieht es gut aus.

GW Nottuln wU 17 –

Langenhorst-Welbergen

Ein Spiel auf Augenhöhe erwartet Nottulns U 17-Trainerin Anna Gronover am Sonntag ab 11 Uhr gegen den Tabellensechsten Langenhorst-Welbergen. Bereits im Hinspiel trennten sich beide Teams mit einem 0:0. „Nach einer sehr guten Trainingswoche gehen wir positiv gestimmt ins Spiel“, so Anna Gronover. Neben den privat verhinderten Jasmin uns Iris Dwamena ist der Einsatz der angeschlagenen Kira Rönnebäumer und Sophie Ahlers noch fraglich.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5655185?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Das perfekte Dinner: Um Haaresbreite geschlagen
V.l.: Eva, Hanni, Gastgeber Claus, Filippi und Eduardo „Eddi“
Nachrichten-Ticker