Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
GW Nottuln II feiert souveränen Heimsieg

Nottuln -

Der SV Gescher 08 II war mit der 0:4-Niederlage bei GW Nottuln II am Sonntag noch gut bedient.

Sonntag, 29.04.2018, 20:04 Uhr

Das 2:0: Nottulns Linus Sonneborn schlägt in dieser Szene erstmals zu. Sieben Minuten später erhöht der Goalgetter auf 3:0.
Das 2:0: Nottulns Linus Sonneborn schlägt in dieser Szene erstmals zu. Sieben Minuten später erhöht der Goalgetter auf 3:0. Foto: Johannes Oetz

„Wenn ich jetzt noch anfangen würde, die zahlreich vergebenen Chancen zu kritisieren, dann wäre das sicherlich meckern auf hohem Niveau“, sagte Oliver Gerson, Spielertrainer der Kreisliga A-Fußballer von GW Nottuln II, nach dem 4:0 (1:0)-Heimsieg gegen das Schlusslicht SV Gescher 08 II. „Der Sieg ist hochverdient und wir hätten das Ergebnis ab der 60. Minute noch viel deutlicher gestalten können. Aber man muss auch mal mit einem 4:0 zufrieden sein.“

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Gastgeber in der 16. Minute durch Malte Thies in Führung. Nach dem Pausenpfiff steigerten sich die Grün-Weißen und erarbeiten sich Chancen am Fließband heraus. Torjäger Linus Sonneborn sorgte mit seinen beiden Treffern in der 64. und 71. Minute für die Vorentscheidung. Nur vier Minuten nach dem 3:0 zeichnete sich Cedric Reigeld für den 4:0-Endstand verantwortlich. Weitere sehr gute Möglichkeiten ließen Darius Schwering, Malte Thies, Linus Sonneborn und Jan Ehm liegen.

Während bei den Grün-Weißen damit alles bestens war, blickt die Zweitvertretung der Glockenstädter nun dem Abstieg entgegen. „Wir hatten schon vorher nur noch eine minimale Chance, jetzt brauchen wir auch nicht mehr an ein Wunder glauben“, gab sich SV-Trainer Marco Streuff nach der Schlappe im Stiftsdorf realistisch. Sieben Zähler beträgt der Rückstand auf Brukteria Rorup und den möglichen Relegationsplatz. Das wäre theoretisch aufzuholen in noch vier Spielen, aber die nächsten Gegner heißen VfL Billerbeck, SuS Legden, SW Holtwick und SG Coesfeld 06.

Die Nottulner wiederum kletterten durch den Dreier in der Tabelle auf den achten Platz. Am kommenden Sonntag sind die Grün-Weißen nun beim Ex-Verein von Oliver Gerson – der TSG Dülmen II – zu Gast. Die TSG-Reserve gewann am Sonntag mit 3:2 bei Borussia Darup und blieb auf dem drittletzten Platz.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5697149?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Gewässer am Kanonengraben wird belüftet
Wasserqualität: Gewässer am Kanonengraben wird belüftet
Nachrichten-Ticker