Tennis: Frauen Bezirksklasse
Damen des BTV Nottuln schlagen den Aufsteiger

Nottuln -

Einen respektablen Achtungserfolg nach starker Saison feierte nun die erste Damenmannschaft des Baumberger Tennisvereins (BTV) zum Saisonabschluss in der Bezirksklasse.

Mittwoch, 18.07.2018, 06:00 Uhr

Die erfolgreichen BTV-Damen (hinten, v.l.): Victoria und Dorothee Van Wesel, Luisa Thies, Jaclyn Gunnemann, Nathalie Radzieowski und Anna Große Lembeck sowie (unten, v.l.): Vanessa Zick, Melanie Hollenhorst und Jana Mielert.
Die erfolgreichen BTV-Damen (hinten, v.l.): Victoria und Dorothee Van Wesel, Luisa Thies, Jaclyn Gunnemann, Nathalie Radzieowski und Anna Große Lembeck sowie (unten, v.l.): Vanessa Zick, Melanie Hollenhorst und Jana Mielert. Foto: BTV Nottuln

Die Damen aus dem Stiftsdorf besiegten am letzten Spieltag die schon als Aufsteiger feststehende Mannschaft der DJK Grün-Weiß Albersloh. Beim 6:3-Heimerfolg mussten die etatmäßigen Nummern 1, 2 und 3 – Dorothee van Wesel, Sandra Rensmann und Lina Schmissas – verletzungsbedingt oder erkrankt ersetzt werden.

So spielte Victoria van Wesel erstmals an der Spitzenposition und machte ihre Sache überragend. Die 17-Jährige setzte sich mit 6:3 und 6:2 im Spitzeneinzel durch. Auch Luisa Thies, zum ersten Mal diese Saison im Einzel aktiv, spielte ganz groß auf und gewann 6:3 und 6:4.

Spannender, aber nicht weniger stark, machten es Nathalie Radzieowski (6:2, 3:6, 6:2) und vor allem Melanie Hollenhorst, die einen 2:5-Rückstand im dritten Satz noch drehte und nervenstark mit 6:3, 2:6 und 7:6 gewann. Der BTV führte damit nach den Einzeln mit 4:2, da Anna Große Lembeck und Jaclyn Gunnemann gegen ihre starken Gegnerinnen den Kürzeren zogen.

Ein gewonnenes Doppel musste nun noch her. Dafür sorgten schließlich sowohl Van Wesel/Hollenhorst (6:2, 6:3), als auch Thies/Gunnemann (6:1, 6:4) mit überzeugenden Leistungen.

Dank des 6:3-Sieges beendeten die BTV-Damen mit ausgeglichenem Punktekonto die Saison auf dem vierten Tabellenplatz – eine klasse Leistung des jungen Teams, zu dem noch Jana Mielert und Vanessa Zick gehören.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5913958?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Von Kühlschrank bis Katzenkadaver
Am Morgen nach dem traurigen Fund hat die Müllflut noch zugenommen. Das tote Kätzchen hat der Bereitschaftsdienst des Ordnungsamts kurzfristig noch am Sonntag entfernt.
Nachrichten-Ticker